Mehr Motorsport - Wehrlein, Abt und Co. starten in Macau

Starterliste für 59. Macau GP veröffentlicht

Auf der provisorischen Starterliste für den Macau GP der Formel 3 finden sich drei Deutsche und ein Österreicher. Auch am Start: der spanische Vorjahressieger.
von

Motorsport-Magazin.com - Am Mittwoch wurde die provisorische Starterliste für den 59. Macau Grand Prix bekannt gegeben. Das legendäre Straßenrennen in China steigt am 18. November und bildet unter anderem den großen Abschluss der diesjährigen Formel-3-Saison. Mit Sven Müller, Daniel Abt, Lucas Wolf und Pascal Wehrlein gehen diesmal vier deutsche Nachwuchspiloten an den Start. Lucas Auer, der Neffe von Gerhard Berger, vertritt die österreichischen Farben beim Macau GP.

Müller, Wolf und Wehrlein fahren dieses Jahr in der Formel 3 Euro Serie. Vor allem Rookie Wehrlein machte in seinem Debütjahr in der Serie auf sich aufmerksam und kann beim Finale in Hockenheim im Rahmen der DTM noch den Meistertitel einsacken. Der Aufsteiger aus dem ADAC Formel Masters liegt derzeit 35 Zähler hinter dem führenden Daniel Juncadella, der ebenfalls wieder in Macau startet und seinen Triumph aus dem vergangenen Jahr verteidigen will. Sollte dem Spanier der Wiederholungssieg gelingen, wäre er nach Edoardo Mortara (2009 und 2010) erst der zweite F3-Pilot in der Macau-Geschichte, dem dies gelänge.

Abt, der in seinem Premierenjahr in der GP3 nur knapp an der Meisterschaft vorbei segelte, startet als einziger der deutschen und österreichischen Piloten bereits zum zweiten Mal in Macau. Im vergangenen Jahr schied Abt in den engen Gassen Macaus vorzeitig aus, Marco Wittmann wurde Dritter. Unter den 32 Piloten der vorläufigen Starterliste finden sich die Felipe Nasr, Antonio Felix da Costa und Kevin Korjus drei Piloten, die in diesem Jahr noch in keiner Formel-3-Serie fuhren - das ist jedoch Voraussetzung für die Teilnahme, das Trio wird sich also um Gaststarts bemühen.

Carlin ist mit sechs Autos das am stärksten vertretene Team im Feld. Mücke Motorsport reist mit drei Autos an, die von Wehrlein, Felix Rosenqvist und Mitchell Gilbert pilotiert werden.


Weitere Inhalte:

Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x