MotoGP - Hopkins mit gebrochenem Knöchel

Renneinsatz äußerst fraglich

Der linke Knöchel von John Hopkins hat bei seinem Qualifying-Sturz eine Fraktur davongetragen. Über das weitere Wochenende soll bald entschieden werden.
von

Motorsport-Magazin.com - Bei seinem schweren Sturz im Qualifying von Assen hat sich John Hopkins eine Fraktur im linken Knöchel zugezogen und ist damit für das MotoGP-Rennen am Samstag äußerst fraglich. Laut Auskunft von Dr. Claudio Costa von der Clinica Mobile hat Hopkins den inneren Teil der Sprunggelenksgabel gebrochen, als er mit hoher Geschwindigkeit von seiner Maschine flog und in den Reifenstapel einschlug.

Nach dem Unfall war Hopkins mit einem Rollstuhl zur Clinica Mobile gebracht worden und bewältigte die Stufen in die Klinik gestützt auf ein paar Helfer. Momentan ist der Fuß des Kawasaki-Piloten in einem temporären Gips und die Entscheidung, ob Hopkins das weitere Wochenende bestreiten kann, soll in Kürze fallen.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x