MotoGP - Top-5 Casey Stoner

Känguru-Power

Das Motorsport-Magazin verbeugt sich vor Casey Stoner und blickt auf fünf MotoGP-Meilensteine des Australiers zurück.
von

Motorsport-Magazin.com - Am 16. Oktober 2011 feierte Casey Stoner beim Grand Prix von Australien auf Phillip Island einen 26. Geburtstag der Superlative: Er gewann mit einem Rennsieg seinen zweiten MotoGP-Titel, den ersten für Honda seit 2006; damit holte er sowohl den ersten - 2007 mit Ducati - als auch letzten WM-Titel der 800cc-Ära und ist zudem mit 33 Siegen der Fahrer mit den meisten Erfolgen dieser MotoGP-Phase. Am 17. Mai 2012, in der Pressekonferenz zum Grand Prix von Frankreich, verkündete Casey Stoner seinen Rücktritt zum Saisonende: "Ich habe diesen Sport geliebt, ihm Opfer gebracht, meine Familie, meine Frau sie alle haben so viel dafür gegeben, dass ich fahren kann, aber die MotoGP hat sich verändert und ist an einem Punkt angekommen, an dem ich meine Leidenschaft dafür verloren habe." Leidenschaft, vor allem aber Charakter, bewies Casey Stoner während seiner gesamten Karriere, obwohl er dafür nie T-Shirts, Feieraktionen oder emotional-heißblütige Ausbrüche in Anspruch nahm. Känguru-Power ist eben unvergleichbar. Anders.

5. Erster GP-Sieg - Valencia 2003

30 Grand Prix, eine Aprilia und zwei Klassenwechsel brauchte es, bis Casey Stoner sich 2003 "selbst überraschte" und das Rennen in Valencia gewinnen konnte. Die Känguru-Power schlug nicht nur die gesamte spanische Armada auf heimischem Boden, sie schaffte es zudem, das Rennen zu gewinnen, das jeder Fahrer gewinnen will: das Saisonfinale. Der Sieg war das perfekte erste Dankeschön an Teamchef Lucio Cecchinello, der über die Jahre ein ständig wiederkehrender Wegbegleiter des Australiers werden sollte.

In Katar konnte Casey Stoner seinen ersten Sieg in der Königsklasse feiern - Foto: Ducati

4. Erster GP-Sieg für KTM - Malaysia 2004

Am 10. Oktober 2004 sorgte Stoner für den historischen ersten GP-Sieg von KTM. Die Österreicher waren zu diesem Zeitpunkt erst in ihrer zweiten Saison und hatten sich dafür die Dienste, das Können und das technische Verständnis des 18-Jährigen gesichert. Stoner selbst hatte den ersten Triumph schon viel früher erwartet, doch es dauerte bis zum 14. Saisonrennen, ehe alles zusammenlief. Bemerkenswert, denn vor dem Rennen hatte Stoner zehn Tage lang mit einem Grippevirus zu kämpfen, der nicht nur zwei Kilo Körpergewicht raubte, sondern auch viel Energie. Dennoch schaffte es der Youngster seine Kräfte bei 37°C präzise einzuteilen und sich den zweiten Sieg seiner Karriere zu sichern.

3. Erster MotoGP Sieg - Katar 2007

Der erste Sieg in der Königsklasse ist für jeden Fahrer etwas Besonderes, doch auch hier setzte das 'Känguru' noch einen drauf. Nachdem Valentino Rossi Ducati eine Absage erteilt hatte, schnappten sich die Italiener Stoner als Unterstützung für Loris Capirossi. Doch es war nicht der Altmeister, der die MotoGP-Welt in Erstaunen versetzte, sondern der damals 21-Jährige. Die erste gemeinsame Sonntagsausfahrt mit der Diva brachte ihm den ersten Sieg in der GP-Klasse. Kein Zufall: im Rennen kämpfe Stoner gegen den siebenfachen Weltmeister Rossi und schlug diesen im Duell auf der Strecke. Neun weitere Saisontriumphe folgten und mit insgesamt 367 Punkten wurde er der überlegene erste MotoGP-Weltmeister der 800cc-Ära, die am 10. März 2007 ihr Debüt gegeben hatte, genau wie die Erfolgs-Kombination Stoner-Ducati.

2011 freute sich Casey Stoner noch am meisten über seinen Sieg in Laguna Seca - Foto: Milagro

2. Rang 3 - Barcelona 2009

Kampfgeist, Charakter, selbstkritisch, zäh - wer daran zweifelt, dass Stoner diese Eigenschaften für sich in Anspruch nehmen darf, der hat in Barcelona 2009 nicht aufgepasst. Dem Australier ging es am Rennsonntag schlichtweg dreckig, dennoch kämpfte er für acht Runden an der Spitze gegen zwei überragende Yamaha-Fahrer. Als es nicht mehr ging, entschloss er sich gegen die Rennaufgabe und für so viele Punkte wie möglich. "Eine Aufgabe wäre gegenüber dem Team nicht fair gewesen, sie haben so hart gearbeitet und mir ein klasse Bike gegeben." Dass er den dritten Rang mit einem Schwächeanfall und ärztlicher Betreuung bezahlen musste, schien nebensächlich. Die Rennen danach wurden nicht einfacher und es folgten ein Ärztemarathon, Bluttests, Fehldiagnosen, eine Auszeit sowie unglaublich viel Kritik - obwohl die Zweifler ihm zusetzten, wühlte Stoner weiter, bis er den Grund seiner Schwäche fand: Laktose-Intoleranz.

1. 35. GP-Sieg - Laguna Seca 2011

Gefragt nach seinem schönsten Sieg nennt das Känguru nicht die offensichtliche Antwort Philipp Island 2011, sondern Laguna Seca im gleichen Jahr. Aber nicht, weil es etwa der erste Triumph in Laguna gewesen ist - 2007 konnte Stoner dort schon überlegen gewinnen -, 2011 lief es bis zum Rennsonntag nicht rund und auch der Start war mäßig. Er musste sich erst nach hinten verteidigen, dann an Teamkollege Dani Pedrosa vorbeikämpfen und danach den souverän führenden Jorge Lorenzo jagen. Mit noch elf Runden zu fahren hing er am Hinterrad des Spaniers und die WM-Kontrahenten lieferten sich ein gnadenloses, aber stets faires Duell auf der Strecke. Sechs Runden vor Schluss schlug Stoner Lorenzo mit einem Lorenzo-Manöver: Er ging nach Start-Ziel bei Tempo 265km/h außen herum am Spanier vorbei und gab diesem keine Chance zurück zu schlagen.

Mehr Hintergrundgeschichten im Motorsport-Magazin

Diese Hintergrundgeschichte mit Casey Stoner stammt aus der Printausgabe des Motorsport-Magazins. Wenn Du mehr solcher Artikel lesen möchtest, gönne dir die Pflichtlektüre für ECHTE Motorsport-Fans! Das neue Motorsport-Magazin findest Du ab sofort in gut sortierten Verkaufsstellen, insbesondere an Flughäfen und Bahnhöfen. Sei schnell, dieses Heft wird rasch ausverkauft sein. Das Magazin findest Du zudem im App Store Deines iPads unter dem Namen "Motorsport-Magazin HD". Außerdem kannst Du dir das Magazin bequem per Post nach Hause senden lassen und dabei sparen.

Das Magazin findest Du:
- am Flughafen- und Bahnhofskiosk,
- im App Store Deines iPads oder
- lasse es Dir bequem per Post zusenden!

Sei schnell, das Magazin ist rasch vergriffen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x