MotoGP - Pasini von Quali-Sturz unbeeindruckt

Maschine im Nassen gut

Mattia Pasini startet als 15. in den Deutschland GP. Während des Zeittrainings lief nicht alles für ihn, aber die Pace stimmte.
von

Motorsport-Magazin.com - Platz zwei, so ein Ergebnis hätte sich Mattia Pasini in der MotoGP wohl nicht träumen lassen, am Samstagmorgen gelang es ihm auf dem abtrocknenden Sachsenring aber, als er wie Michele Pirro einen Slick riskiert hatte und sich steigern konnte. Am Nachmittag war dann aber wieder Standard-Kost angesagt und bei regnerischen Bedingungen erreichte er im Qualifying Platz 15, wobei nicht alles glatt für ihn lief.

"Trotz des schweren Starts ins Wochenende, den wir gestern hatten, waren wir heute Morgen auf nasser Strecke schnell. Am Nachmittag waren wir auch recht stark, auch wenn wir ein Elektronik-Problem zu lösen hatten, was uns zu einigen Zeitpunkten der Session nicht half. Trotz des Sturzes zur Mitte des Qualifyings ging ich wieder raus und die Zeiten waren nicht schlecht. Die Maschine läuft gut auf nasser Strecke, ich bin zufrieden, wie es läuft. Jetzt können wir nur warten, wie das Wetter morgen wird", sagte Pasini.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x