Moto3 - Moto2-Aufstieg: Joan Mir geht zu Marc VDS

Moto3-WM-Leader 2018 in der mittleren Klasse

Estrella Galicia Marc VDS und Joan Mir haben sich geeinigt. Der Moto3-WM-Leader fährt für das Team 2018 in der Moto2. Eine Transferwelle könnte folgen.
von

Motorsport-Magazin.com - Der erste Stein auf dem Transfermarkt der Motorrad-WM kommt ins Rollen. Wie das Estrella Galicia Marc VDS Team am Rennsonntag in Barcelona bekannt gab, verpflichtet man Joan Mir, den aktuellen WM-Leader der Moto3-Klasse, für die Saison 2018 in der Moto2-Klasse. Damit könnte eine Reihe an weiteren Bekanntgaben quer durch alle Klassen verteilt folgen.

Schon nach sieben von 18 Rennen in der Saison 2017 herrscht damit Klarheit, wenn es um die Zukunft von Joan Mir geht. Für den Moto3-Dominator ein ideales Szenario, kann er sich so doch voll und ganz auf seine Mission "Moto3-WM-Titel" konzentrieren. Aktuell führt er die Gesamtwertung nach drei Siegen in sechs Rennen mit 108 Punkten an. Aron Canet auf Platz zwei, dem Vernehmen nach der Hauptgegner von Mir auf den Platz bei Estrella Galicia Marc VDS, fehlen schon 34 Punkte.

Marc-VDS-Boss Marc Van Der Straten freut sich, dass der Deal nun in trockenen Tüchern ist: "Ich bin happy darüber, dass wir uns einen Fahrer vom Kaliber eines Joan Mir sichern konnten und ich freue mich, dass er uns als Team auswählt, mit dem er den Schritt in die mittlere Klasse macht." Auch Teamchef Michael Bartholemy blickt aufgeregt in die Zukunft: "Ich freue mich darauf, ihn im Team willkommen zu heißen und ich bin zuversichtlich, dass die Kombination aus seinem Talent und unserem Team einen guten und schnellen Übergang vom Moto3-WM-Kandidat zum Moto2-Spitzenmann garantieren wird."

Die Verpflichtung Mirs bedeutet gleichzeitig, dass sich das Team von einem seiner jetzigen Fahrer - Franco Morbidelli oder Alex Marquez - trennen wird. Beiden wird nachgesagt, mit einem MotoGP-Aufstieg zu liebäugeln. Die logische Variante wäre dabei freilich: Mir kommt und wird Teamkollege von Marquez in der Moto2-Klasse. Morbidelli zieht man in die Königsklasse hoch, wo man ihn neben Jack Miller platzieren wird.

Franco Morbidelli drängt in die MotoGP-Klasse - Foto: Marc VDS

Mir-Verpflichtung bringt Transfermarkt in allen Klassen ins Rollen

In diesen Gedankenspielen nicht vorgesehen ist Tito Rabat, der 2014 mit Marc VDS den Weltmeister-Titel in der mittleren Kategorie holte. Nach vielen dürftigen Leistungen seit seinem Aufstieg in die Königsklasse vor etwas mehr als einem Jahr, wackelt sein Platz im Team mehr als bedenklich. Rabat hat allerdings schon vorgesorgt, denn dem Vernehmen nach wird er mit Avintia Ducati in Verbindung gebracht, wo entweder Hector Barbera oder Loris Baz dann ihren Platz räumen müssten.

Auch bei Aprilia sucht man laut Gerüchten einen zweiten Fahrer, denn mit den Leistungen von Sam Lowes soll man alles andere als zufrieden sein. Die Gerüchteküche bringt derzeit drei Fahrer mit dem italienischen Hersteller in Verbindung: Andrea Iannone, Alvaro Bautista und Cal Crutchlow. Egal, wie es am Ende laufen wird: Joan Mir und Estrella Galicia Marc VDS haben den Stein ins Rollen gebracht.


Weitere Inhalte:

nach 7 von 18 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter