Exklusiv

Moto3 - Grünwald: Ein eher nicht so guter Tag

Sturz im zweiten Freien Training

Luca Grünwald berichtete bei Motorsport-Magazin.com von seinem ersten schwierigen Tag in Barcelona.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach zwei Freien Trainings am Freitag in Barcelona landete Motorsport-Magazin.com-Kolumnist Luca Grünwald mit 2.453 Sekunden Rückstand zur Spitze lediglich auf Position 32. Nach einem Sturz am Nachmittag konnte sich der Deutsche nicht weiter steigern. "Ich bin in der dritten oder vierten Runde auf der Gegengeraden übers Vorderrad abgestiegen. Es hat ewig gedauert, bis ich das Motorrad wieder anbekommen habe und es gelang mir auch erst auf dem Rettungsweg", schildert er bei Motorsport-Magazin.com.

Das Gefühl fürs Vorderrad war nach dem Abflug auch nicht mehr wirklich da
Luca Grünwald

Erst 17 oder 18 Minuten vor Sessionende konnte der Kiefer Pilot wieder auf die Strecke fahren. "Aber leider lief es dann nicht mehr besonders gut. Das Gefühl fürs Vorderrad war nach dem Abflug auch nicht mehr wirklich da. Am schlimmsten ist der vierte Streckenabschnitt, da verliere ich die meiste Zeit. Wir müssen uns jetzt für morgen überlegen, wie ich das Ganze besser hinbekomme und ich denke, dann wird's schon." Zumindest verletzte sich Grünwald beim Abflug nicht.

Zusammenfassend ergänzte er zum Auftakt in Katalonien: "Am Morgen war's okay, aber nicht wirklich gut. Das zweite Training jetzt war nicht so gut, also insgesamt eher ein nicht so guter Tag." Aktuell könne Grünwald noch nicht sagen, wo die Reise am Qualifikationssamstag hingehen wird. "Ich versuche, mich weiter zu steigern und probiere, mich persönlich auf der Strecke hier noch weiter zu verbessern. Die Zeiten werden sicherlich super eng hier, da weiß man vorher nie genau, was drin ist. Wir schauen morgen."


Weitere Inhalte:

nach 13 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x