Moto3 - Vinales mit Fabelrunde zu Pole

Eine Klasse für sich

Maverick Vinales macht im WM-Kampf in Silverstone schon im Qualifying ernst. Jonas Folger sieht sich das von hinten an.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Moto3 machte den Qualifying-Auftakt in Silverstone. Maverick Vinales triumphierte, Jonas Folger muss in die zweite Reihe.

Die Platzierungen: Maverick Vinales sicherte sich mit einer neuen Rekordrunde die Pole Position. In der ersten Hälfte des Qualifyings lag zwar Luis Salom voran, doch Vinales packte eine 2:13.533 aus, die er am Ende sogar noch auf 2:13.507 drücken konnte. Alex Rins kam noch bis auf 0.192 Sekunden heran, Salom komplettierte die erste Startreihe mit einem Rückstand von 0.441 Sekunden. Der Rest des Feldes hatte bereits über eine Sekunde Rückstand: Jack Miller schnappte sich vor Jonas Folger und Alex Marquez den vierten Rang. Im Gegensatz zu so manch anderem Qualifying purzelten die Zeiten diesmal in den Schlussminuten nicht, weil es die Moto3-Fahrer bevorzugten sich gegenseitig im Weg herumzufahren, was bei einigen Piloten für Unmut sorgte.

Von den weiteren Deutschen war Philipp Öttl als 16. (+2.043 Sek.) der beste. Toni Finsterbusch (26.), Florian Alt (29.) und Luca Amato (31.) landeten wieder einmal außerhalb der Top-20.

Die Zwischenfälle: Nicklas Ajo rutschte gegen Mitte des Qualifyings seine KTM seitlich weg, wenig später wird Alex Marquez per Highsider von seinem Gefährt abgeworfen. Beide Piloten bleiben unverletzt, doch die KTM von Marquez musste lange repariert werden. Eine kuriose Szene gab es nach Ende der Qualifikation: Rins würgte den Motor seiner KTM an und musste sich für die Startübungen von Jonas Folger anschieben lassen.

Das Wetter: Bei 17 Grad Lufttemperatur hatte der Asphalt 35 Grad.

Die Analyse: Vinales zauberte eine Fabelrundenzeit aus dem Köcher, an die nur noch seine Titelrivalen Salom und Rins so halbwegs rankamen. Das Trio wird wohl auch am Sonntag vom Treppchen lachen.


Weitere Inhalte:

nach 19 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x