Moto3 - RTG-Youngster McPhee vor Indy-Premiere

Speedrausch vor 300.000 Zuschauern

Trotz einer durchwachsenen ersten Saisonhälfte blickt das Racing Team Germany optimistisch auf das Moto3-Rennwochenende. Topfahrer Jack Miller will angreifen.

Motorsport-Magazin.com - Nach der vierwöchigen Sommerpause geht es auch für das Caretta Technology - Racing Team Germany mit Vollgas in die zweite Saisonhälfte der Moto3. Mit dem Rennen auf dem Indianapolis Motor Speedway steht nur vier Wochen nach dem Klassiker in Laguna Seca somit bereits das nächste Übersee-Rennen in den USA auf dem Programm.

Ich habe in der Pause viel trainiert und muss meine Leistung der letzten Rennen verbessern
John McPhee

Die Piloten sind nach der langen rennfreien Zeit hochmotiviert und brennen förmlich auf den Start. Jack Miller, derzeit siebter in der Meisterschaftswertung und bester Hondapilot im Starterfeld, kann seine Vorfreude kaum zurückhalten: "Ich kann es nicht erwarten, wieder in Amerika an den Start zu gehen. Ich denke Indy ist eine Strecke, die uns gut liegt, da das Griplevel dort sehr niedrig ist. Wir werden sehen, was passiert und bleiben dran uns immer mehr zu verbessern. Ich blicke optimistisch auf das Rennwochenende."

Auch sein Teamkollege John McPhee hat in der ersten Hälfte der Saison bewiesen, dass er das Zeug hat, in den Top10 mitfahren zu können. Als Novice auf dem Indianapolis Motor Speedway sieht er sich einer neuen Herausforderung entgegen. "Nach der Sommerpause freue ich mich wirklich auf Indy. Es ist eine weitere neue Strecke für mich. Von dem was ich bis jetzt gesehen habe, sieht es sehr gut aus. Ich habe in der Pause viel trainiert und muss meine Leistung der letzten Rennen verbessern."

Der Indianapolis Motor Speedway ist eine der bekanntesten Rennstrecken der Welt. Die 16 Kurven auf einer Gesamtstrecke von 4.186 Metern werden in Linksrichtung gefahren. Obwohl die Strecke sehr gut einsehbar ist, gilt sie als technisch sehr anspruchsvoll. Mit 300.000 Zuschauerplätzen ist der Motor Speedway das größte Sportstadion der USA.


Weitere Inhalte:

nach 18 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x