Moto2 - Pole für Espargaro in Malaysia

Redding vor Marquez Zweiter

Pol Espargaro hat das Moto2-Qualifying in Malaysia dominiert und sich die Pole geholt. Marc Marquez musste sich hinter Scott Redding mit Platz drei begnügen.
von

Motorsport-Magazin.com - Pol Espargaro hat am Samstag seinen Teil dazu beigetragen, um die WM-Feier von Marc Marquez noch etwas aufzuschieben. Der Spanier fuhr in 2:06.962 Minuten mit neuem Rekord zur Pole Position und ließ damit keinem seiner Gegner eine Chance. Er lag 0,437 Sekunden vor Scott Redding und 0,604 Sekunden vor Marquez, der diesmal nicht in der Lage zu sein schien, die Zeiten seines Landsmanns mitzugehen. Da 53 Punkte zwischen Espargaro und dem WM-Spitzenreiter liegen, würde ein Sieg des Polesetters am Sonntag den Aufschub der WM-Entscheidung auf Phillip Island bedeuten.

Noch interessanter könnte die Sache werden, da Marquez einige Verfolger knapp hinter sich hatte. Takaaki Nakagami war als Vierter lediglich rund fünf Hundertstel langsamer als der Spanier gewesen und Johann Zarco auf fünf fehlte auch nur rund eine Zehntel. Bradley Smith auf sechs und Espargaros Teamkollege Esteve Rabat auf sieben waren auch nur rund zwei Zehntelsekunden hinter dem WM-Führenden geblieben. Neben Rabat werden am Sonntag noch Thomas Lüthi und Alex de Angelis in der dritten Reihe stehen.

Lüthis Landsmann Dominique Aegerter schaffte es ebenfalls noch in die Top-10, er teilt sich Reihe vier mit Andrea Iannone und Simone Corsi. Für Marcel Schrötter endete das Qualifying auf dem 25. Platz, Jesko Raffin war auf Rang 30 und Marco Colandrea auf der 32. Position. Nach Stürzen vorzeitig die Session beenden mussten Toni Elias, Nico Terol, Mike di Meglio und Julian Simon. Vor allem Elias und Terol litten darunter, weil sie früh zu Fall gekommen hatten, sie fielen noch auf die Plätze 20 (Terol) und 28 (Elias) zurück. Di Meglio war 14. und Simon einen Platz davor.


Weitere Inhalte:

nach 2 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x