Mehr Sportwagen - Down Under: Vita4One beschreitet neue Gefilde

Mount Panorama lockt die GT-Elite

Auf nach Oz: Das Vita4One-Team will nach einer mäßigen Saison Neues ausprobieren. Ein Start bei den 12 Stunden von Bathurst ist geplant.
von

Motorsport-Magazin.com - Der arrivierte deutsche GT-Rennstall Vita4One wird mit einer neuen Herausforderung in die nächstjährige Motorsportsaison starten. Wie am Montag bekannt wurde, hat Chef Michael Bartels seine Truppe für das 12-Stunden-Rennen von Bathurst im kommenden Februar eingeschrieben. Die Olper werden damit erstmals einen Wettbewerb auf dem australischen Kontinent bestreiten.

In der unlängst veröffentlichten provisorischen Starterliste für das Langstreckenevent finden sich insgesamt 55 Fahrzeuge, darunter zwei BMW Z4 GT3 seitens Vita4One. Dass Bartels und seine Mannen einen derartigen Auftritt fernab Europas planen, ist eine Überraschung. 2013 war man weit weniger erfolgreich als üblich; immer wieder hieß es, dass Team bekomme kein ausreichend konkurrenzfähiges Fahreraufgebot zusammen.

Die Vermarkter des Dauerlaufs auf dem famosen Mount Panorama Circuit nutzten die Vita4One-Anmeldung als Aufhänger zur Präsentation des vorläufigen Teilnehmeraufgebots. Mit dabei sein werden aber auch andere namhafte Mannschaften, beispielsweise Phoenix (Audi), HTP (Mercedes) und AF Corse (Ferrari). Ebenso wieder am Start: die amtierenden Bathurst-GT-Champions des australischen Mercedes-Topteams Erebus.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x