GP2 - Qualifying: Marciello hauchdünn zur Pole

Abt in den Top-10

Raffaele Marciello sichert sich in Silverstone seine erste Pole Position in der GP2. Meisterschaftsführender Jolyon Plamer haarscharf geschlagen.
von

Motorsport-Magazin.com - Raffaele Marciello gibt in Silverstone bislang klar den Ton an. Der Ferrari-Junior sicherte sich die Pole Position im Qualifying zum neunten Rennen der GP2-Saison 2014. Für seine schnellste Runde benötigte der amtierende Formel 3 EM-Meister 1:40.445 Minuten. Jolyon Palmer komplettiert die erste Startreihe in England. Der Meisterschaftsführende hatte nur 0,027 Sekunden Rückstand auf Marciello, der eine erste Pole in der Serie feierte.

Beim Kampf um die Spitze war es richtig eng: Mitch Evans sicherte sich den dritten Startplatz mit einer persönlichen Bestzeit von 1:40.478 Minuten - nur sechs Hundertstelsekunden langsamer als Palmer im DAMS-Boliden. Julian Leal machte es ähnlich spannend. Als Viertschnellster lag der Carlin-Pilot 0,039 Sekunden hinter Pole-Setter Marciello.

Abt in den Top-10

Daniel Abt musste sich mit dem zehnten Platz zufrieden geben. Der Youngster von Hilmer Motorsport, dem einzigen deutschen Team in der GP2, erzielte seine schnellste Rundenzeit in 1:40.880 Minuten. Am Vortag war Abt noch in Donington gewesen und hatte an den Testfahrten der Formel E teilgenommen. Abts Hilmer-Teamkollege Jon Lancaster ordnete sich im Qualifying auf dem 20. Platz ein. Lancaster steigt für Facu Regalia ins Cockpit, der das Team wegen Unstimmigkeiten kurzfristig verlassen hatte.

Marco Sörensen gelang ein starker Einstand in der GP2. Bei seinem ersten Rennwochenende fuhr der Lotus-Ersatzpilot für MP Motorsport auf Anhieb zum siebten Startplatz. Damit ordnete sich Sörensen direkt hinter dem Meisterschaftszweiten Felipe Nasr ein. Stephane Richelmi und Johnny Cecotto Junior belegten die Plätze acht und neun.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x