GP2 - Palmer in Monaco auf Pole Position

Abt verliert nach Strafe P7

Jolyon Palmer sichert sich im zweigeteilten Qualifying die GP2-Pole in Monaco.
von

Motorsport-Magazin.com - Jolyon Palmer wird das Hauptrennen der GP2 am Freitag in Monaco von der Pole Position in Angriff nehmen. Der Brite erzielte im Qualifying, das nach geraden und ungeraden Startnummern in zwei Gruppen unterteilt wurde, in 1:20.774 Minuten die Bestzeit.

Daniel Abt wurde bestraft - Foto: GP2 Series

Aufgrund des ungewöhnlichen Qualifying-Formats und des Umstands, dass Gruppe A deutlich schneller als Gruppe B war, erreichte Rio Haryanto als Gruppenbester den zweiten Startplatz, obwohl der Caterham-Pilot rund drei Zehntel langsamer als der Drittplatzierte Mitch Evans unterwegs war. Der Russian-Time-Fahrer teilt sich die zweite Startreihe mit Stephane Richelmi.

Platz fünf ging an Johnny Cecotto Jr., gefolgt von Stoffel Vandoorne sowie Motorsport-Magazin.com-Kolumnist Daniel Abt. Komplettiert wurden die Top-10 von Lokalmatador Stefano Coletti, Raffaele Marciello und Julian Leal.

Nach einem Crash im morgendlichen Training musste sich Felipe Nasr, der Sieger des Sprintrennens in Barcelona, mit dem 15. Startplatz begnügen und wird damit unmittelbar vor dem Österreicher Rene Binder ins Stadtrennen gehen.

Nachträglich setzt es eine Strafenflut wegen diverser Behinderungen von Gegnern. So verliert nicht nur Rio Haryanto seinen Platz in der ersten Reihe und muss auf P5 zurück. Es kassieren auch Abt, Cecotto, Facu Regalia und Nasr Rückversetzungen um je drei Plätze.


Weitere Inhalte:

nach 8 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x