GP2 - McLaren-Junior Vandoorne feiert Debüt-Sieg

Abt patzt beim Boxenstopp

Toller Einstand von Stoffel Vandoorne in der GP2: Der McLaren-Junior gewinnt das Hauptrennen in Bahrain. Daniel Abt ärgert sich über seinen Fehler.
von

Motorsport-Magazin.com - Erstes Rennen - erster Sieg: Besser hätte der Einstand von Stoffel Vanddorne in der GP2 nicht laufen können. Der ART GP-Pilot gewann das Hauptrennen der Nachwuchsserie in Bahrain vor Julian Leal und Pole-Setter Jolyon Palmer. "Ich hatte einen sehr guten Start", sagte Vandoorne, der das Rennen von Platz zwei aufgenommen hatte. "Ein Schlüssel zum Erfolg war die Führung auf der ersten Runde, denn das ist die beste Position, um richtig mit den Reifen umzugehen."

Der McLaren-Junior profitierte von einem schwachen Start seines Vordermannes Palmer, der von Startplatz eins bis zur ersten Kurve auf die sechste Position zurückfiel. "Ich dachte wirklich, dass ich um den Sieg kämpfen könnte, aber nach Kurve eins wäre ich schon mit einem Platz auf dem Podium zufrieden gewesen. Meine Räder drehten einfach zu sehr durch", sagte der DAMS-Pilot, der sich mit Platz drei zufrieden geben musste.

1. Rennen, 1. Sieg: Stoffel Vandoorne - Foto: GP2 Series

Von Platz 12 aufs Podium

Julian Leal beendete den ersten von zwei Läufen auf dem Bahrain International Circuit auf dem zweiten Platz. Ein Ergebnis, dass sich der Carlin-Pilot nach Platz 12 im Qualifying niemals erträumt hätte. Leal profitierte von einer Safety-Car-Phase, ausgelöst durch einen Unfall zwischen Kimiya Sato und Axcil Jeffries. Nach einem guten Start blieb Leal länger draußen als einige Konkurrenten, die sich für einen Reifenwechsel entschieden. "Mein Ingenieur sagte, dass ich noch zwei Runden pushen soll, und dadurch gewann ich einige Positionen", sagte Leal.

Nach dem Boxenstopp befand er sich auf der vierten Position und konnte sich wegen seiner besseren Reifen auch noch Palmer schnappen. "Ich habe zunächst versucht, ihn nicht anzugreifen", erklärte Leal. "Bis zum Ende war ich hinter ihm. Vor Runden vor dem Ende sah ich, dass er Probleme mit seinen Hinterreifen hatte und nutzte dies zu meinem Vorteil." Für Leal wäre vielleicht noch mehr drin gewesen, doch Vandoorne rettete den Sieg mit abbauenden Reifen über die Ziellinie.

Abt ärgert sich über Fehler

Jubel bei den Top-3, Enttäuschung bei Daniel Abt. Der Hilmer Motorsport-Pilot hatte sich für die zweite Startreihe qualifiziert - sein bestes Ergebnis in seinem zweiten Jahr in der GP2 - doch beim Start lief einiges schief. Abt verlor zahlreiche Positionen und kam am Ende nicht über Platz 13 hinaus. Das hatte vor allem damit zu tun, weil Abt bei seinem Boxenstopp zur falschen Crew fuhr. Eine zusätzliche Boxendurchfahrt war nötig.

Kniffliger Start für Daniel Abt - Foto: GP2 Series

"Mein Fehler heute tut mir sehr leid", sagte der einzige deutsche GP2-Fahrer anschließend. "Das Team hat mir ein tolles Auto hingestellt und hätte ein Podium verdient. Morgen haben wir aber gute Chancen." Sein Teamkollege Facu Regalia fiel nach einer Kollision in der ersten Runde schon früh aus.

Stefano Coletti fuhr mit einer halben Sekunde Rückstand auf Palmer als Vierter über die Ziellinie. Mit deutlichem Rückstand sicherte sich Arthur Pic den sechsten Platz vor dem Schweizer Simon Trummer. Williams-Ersatzpilot Felipe Nasr wurde Achter und startet am Sonntag somit von der Pole Position. Der Österreicher Rene Binder und Adrian Quaife-Hobbs komplettierten die Top-10.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x