GP2 - Tag 2: Bestzeit für Haryanto

Hilmer testet mit Abt und Binder

Rio Haryanto drückte dem zweiten Tag der GP2-Tests in Abu Dhabi seinen Stempel auf. Hilmer Motorsport setzte auf ein deutschsprachiges Duo.
von

Motorsport-Magazin.com - Rio Haryanto erzielte am zweiten Tag der GP2-Testfahrten in Abu Dhabi die Bestzeit. Der Indonesier, der diesmal für Caterham am Start war, brannte eine Rundenzeit von 1:49.203 Minuten in der Nachmittagssession in den Asphalt. Am Vormittag gab hingegen Formel-3-Champion Raffaele Marciello (Trident), der auch am Dienstag die Bestzeit erzielt hatte, in 1:49.598 Minuten den Ton an.

Die zweitbeste Zeit des Tages fuhr Jolyon Palmer (DAMS), der rund eine Zehntelsekunde Rückstand auf Haryanto aufwies. Dahinter folgten Marciello, McLaren-Junior Stoffel Vandoorne (ART) und Tio Ellinas (MP Motorsport). Der sechste Platz ging an den Deutschen Daniel Abt, der an allen drei Tagen für Hilmer Motorsport testet. Abt benötigte 1:49.645 Minuten für die Umrundung des Wüstenkurses und absolviert insgesamt 47 Umläufe.

Daniel Abt testet für Hilmer - Foto: GP2

Platz sieben ging an Will Stevens (Caterham) vor Johnny Cecotto (Lazarus) und Andre Negrao (Racing Engineering). Beschlossen wurden die Top-10 vom Österreicher Rene Binder, der eine Zeit von 1:49.755 Minuten setzte. Binder war wie Abt für Hilmer Motorsport unterwegs, nachdem er am Dienstag noch im Boliden von Arden International Platz genommen hatte.

Für den dritten und letzten Testtag sind zahlreiche weitere Fahrerwechsel geplant. Rene Binder kehrt so etwa zu seinem Stammteam Lazarus zurück, Vandoorne fährt für DAMS, während Marciello und Mitch Evans bei Racing Engineering anheuern. Carlin begrüßt Negrao und Facu Regalia wird für Addax testen, während Johnny Cecotto im Boliden von Rapax Platz nimmt und Conor Daly für ART fährt. Trident tritt mit einer komplett neuen Fahrerpaarung an und schickt Giovanni Venturini und Gianmarco Raimondo ins Rennen, wohingegen Hilmer neben Daniel Abt auf die Dienste von Julian Leal vertraut.


Weitere Inhalte:

nach 6 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x