Formel E - Prost und Buemi starten für e.dams-Renault

Das ist äußerst aufregend!

Renault weitet sein Engagement in der neu aufgelegten, rein elektrischen Rennserie Formel E aus und unterstützt als Namenssponsor das e.dams-Renault-Team.

Motorsport-Magazin.com - Der Renault Namensschriftzug wird prominent auf den Null-Emissionen-Monoposto sowie den Helmen und Anzügen der beiden Piloten Nicolas Prost und Sébastien Buemi stehen. Alle zehn Teams gehen in der Saison 2014/2015 mit dem lautlosen Spark-Renault SRT_01E ins Rennen, der in Kooperation mit Renault Sport entwickelt wurde. Inhaber des Rennstalls e.dams-Renault sind zu gleichen Teilen Renault Markenbotschafter Alain Prost und Jean Paul Driot, Präsident des Rennstalls DAMS (Driot-Arnoux Motorsport).

Jean-Paul Driot und ich sind sehr glücklich über die Zusammenarbeit mit Renault bei diesem neuen, sportlichen Abenteuer.
Alain Prost

Renault unterstützt bereits seit einem Jahr als offizieller technischer Partner die neue Formel E mit seiner Expertise in Elektromobilität und Motorsport. Als Namenssponsor des e-dams-Renault Teams baut der französische Hersteller sein Engagement in der neuen FIA-Rennserie weiter aus.

Mit der Kooperation steigert Renault deutlich seine Präsenz in der jungen Motorsport-Meisterschaft, die dank der umweltschonenden Elektroantriebe exklusiv auf publikumsnahen Stadtkursen in internationalen Metropolen stattfindet. Um die Kosten im Rahmen zu halten und ein Verkehrschaos in den Gastgebermetropolen zu vermeiden, erfolgen freies Training, Qualifying und Rennen jeweils an einem Tag.

Patrice Ratti, Präsident von Renault Sport: "Renault Sport steigert seine Präsenz in der neuen Formel E nochmals erheblich durch die Partnerschaft mit dem e.dams-Renault-Team. Die neue Rennserie ist ein einzigartiges Experiment und verleiht dem Motorsport ein völlig neues Gesicht. Renault ist stolz darauf, dieses Abenteuer maßgeblich mitzugestalten und sich dieser neuen Herausforderung zu stellen. Mit Alain und Jean-Paul stehen erfahrene und verdiente Partner an unsere Seite, die wir sehr gut kennen. Die Partnerschaft mit e.dams-Renault ist ein zentraler Bestandteil unseres Engagements in der Formel E. Darüber hinaus sind wir sehr zufrieden mit den Ergebnissen der Spark-Kooperation und dem Monoposto Spark-Renault, den alle Teams in der ersten Saison der Serie fahren werden."

Alain Prost, Miteigner von e.dams-Renault und Renault Markenbotschafter: "Jean-Paul Driot und ich sind sehr glücklich über die Zusammenarbeit mit Renault bei diesem neuen, sportlichen Abenteuer. Die Wahl von Renault als Hauptpartner für e.dams hat sich angesichts der Motorsporterfolge der Marke und der Renault Expertise bei Elektrofahrzeugen natürlich ergeben. Persönlich bin ich begeistert davon, erneut mit Renault bei einem ambitionierten Sportprojekt zusammenzuarbeiten und ein weiteres Kapitel unserer gemeinsamen Geschichte aufzuschlagen. Ich habe volles Vertrauen in den Erfolg unseres Vorhabens. Die Testfahrten in Donington diese Woche sind die nächste Etappe, bevor wir über einen arbeitsreichen Sommer hinweg alles für einen erfolgreichen Saisonstart am 13. September in Peking vorbereiten. Die Herausforderung ist riesig, da es sich um eine völlig neue Rennserie handelt, sowohl was die Technik, als auch den Rennablauf betrifft. Das ist äußerst aufregend!"

Jean-Paul Driot, Präsident des Rennteams Dams und Miteigner von e.dams-Renault: "Renault ist die ideale Partnerwahl für unser Engagement in der völlig neuen Rennserie. Dams verzeichnet seit seiner Gründung vor 26 Jahren eine einzigartige Karriere und kann sich jetzt auf einen Partner stützen, der seine Kompetenz im Motorsport sowie im Bereich der Elektromobilität hinlänglich bewiesen hat. Die Zusammenarbeit garantiert das beste Ergebnis bei unserem Monoposto. Schon zuvor hat sich Dams bei den World Series by Renault engagiert und mit dem neuen Rennteam e.dams-Renault schreiben wir unsere Zusammenarbeit jetzt fort. Dabei werden zwei talentierte Piloten unseren Erfolg unterstützen. Nicolas Prost wird über sein fahrerisches Können hinaus viel durch seinen technischen Sachverstand und seine analytischen Fähigkeiten beitragen. Sébastien Buemi ist außerordentlich schnell sowie bei Fans und Publikum sehr beliebt, wodurch er ebenfalls das Image des Rennteams stärken wird."

Steckbrief Nicolas Prost:

Nicolas Prost, am 18. August 1981 in Saint-Chamond, Frankreich, geboren, startete seine Motorsportkarriere 2003 in der Formel Campus. Anschließend folgten Etappen in der Formel Renault 2.0 und 3.5 bevor er in der Formel 3 in Spanien und den Euroseries 3000 an den Start ging. Ab 2009 widmete er sich sowohl dem Langstrecken-Sport (Le Mans Series, 24-Stunden-Rennen von Le Mans) und der Trophée Andros. 2013 stieg er für das Lotus F1 Team als Testpilot ins Cockpit.

Steckbrief Sébastien Buemi:

Sébastien Buemi, geboren am 31. Oktober in Aigle, Schweiz, begann seine Motorsportkarriere 1997. 2009 startete er für das Team Toro Rosso in der Formel 1 und ist mit seinen zwei Punkten beim Großen Preis von Australien der viertjüngste Fahrer, der jemals in die Punkteränge gefahren ist.


Weitere Inhalte:

nach 1 von 10 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x