Formel 1 - Bourdais gibt F1-Traum auf

Selten und teuer

Der Franzose Sebastien Bourdais macht sich keine Hoffnungen mehr darauf, in die Formel 1 zurückzukehren.
von

Motorsport-Magazin.com - Sebastien Bourdais hat seinen Traum von der Formel 1 aufgegeben. Der 31-Jährige startet in diesem Jahr in der Superleague Formula und für Peugeot bei den 24 Stunden von Le Mans. "Wenn mir jemand ein Cockpit anbietet, warum nicht?", sagt der Franzose. "Aber ich habe aufgehört, danach zu jagen."

Mit 31 Jahren sieht er sich als zu alt an, insbesondere da seine bisherigen Versuche in der Formel 1 alles andere als gut liefen. "Ich bedauere nichts", betont er auf einer französischen Website. "Aber das würde ich, wenn ich es nicht versucht hätte."

Mit Renault stand er niemals in Verhandlungen, obwohl der Teamchef Eric Boullier ein guter Freund ist. Die Franzosen suchten jedoch nach einem Piloten mit Mitgift, die Bourdais ebenso wenig hatte wie sein Landsmann Romain Grosjean. "Es gibt viele talentierte Franzosen, aber in der aktuellen Wirtschaftslage ist es schwierig, finanzielle Unterstützung zu finden. Ein Platz in der F1 ist aber leider selten und teuer."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x