Formel 1 - Historisches

Die Formel 1 von 1960 bis 1969

Im zweiten Teil unserer F1-Zeitreise nehmen wir Sie mit in die wilden 60er der Königsklasse des Motorsports.
von

Motorsport-Magazin.com - 1960 - Jack Brabham im Cooper holt einen weiteren Titel mit bereits fünf Siegen zur Saisonmitte - Bruce McLaren, ebenfalls Cooper belegt mit einem Sieg den zweiten Platz in der Meisterschaft - Moss auf Lotus wird mit zwei Siegen Dritter - mit einem Boykott der britischen Teams wurde der Grand Prix von Italien in Monza auf dem Steilwandkurs ausgetragen - Phil Hill gewinnt mit seinem Ferrari den Grossen Preis von Italien, der letzte Sieg eines Wagens mit Frontmotor - beim Grand Prix der Niederlande kam ein Zuschauer durch den BRM von Dan Gurney ums Leben - beim Grand Prix von Belgien verunglückten Chris Bristow und Alan Stacey tödlich.

1961 - Die erste Saison für die 1,5-Liter-Formel 1 - die britischen Teams waren vom Einsatz der 2,5-Liter-Serie überzeugt, mussten sich am Ende der 1,5-Liter-Serie geschlagen geben - das Indy-500-Rennen stellt nun keinen Teil der Weltmeisterschaft mehr dar - beim Grand Prix von Italien in Monza verunglückt Wolfgang Graf Berghe von Trips mit seinem Ferrari tödlich, mit ihm sterben 13 Zuschauer - Phil Hill auf Ferrari wird mit seinem Sieg in Monza Weltmeister - von Trips bleibt WM-Zweiter - Moss auf Lotus wird mit zwei Siegen Dritter der Wertung.

Das letzte F1-Rennen in der Steilkurve von Monza. - Foto: Sutton

1962 - Graham Hill gewinnt für BRM mit insgesamt vier Siegen den Titel - Jim Clark wird Zweiter mit drei Siegen, er fährt mit dem ersten Monocoque-Auto - Moss tritt nach einem schweren Unfall in einem Rennen außerhalb der Weltmeisterschaft vom Rennsport zurück - beim Grand Prix von Monaco kommt ein Streckenposten durch den BRM von Richie Ginther ums Leben - Jim Clark konnte beim Grossen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring auf nasser Strecke 17 Wagen überholen - Ferrari verzichtete nach einer schlechten Saison in den letzten beiden Rennen auf die Teilnahme am Start.

1963 - Jim Clark gewinnt für Lotus mit insgesamt sieben Siegen die Weltmeisterschaft - Graham Hill auf BRM konnte sich mit zwei Siegen den zweiten Rang in der Meisterschaft sichern, ihm wurden beim Grand Prix von Frankreich trotz dritten Platzes die Punkte aberkannt, da er sich beim Start anschieben lies - John Surtees feierte beim Grand Prix von Deutschland seinen ersten Sieg.

1964 - John Surtees wird mit zwei Saisonsiegen Weltmeister auf Ferrari - die Weltmeisterschaft bleibt jedoch bis zum letzten Rennen offen, Hill auf BRM und Clark auf Lotus kämpften beim Grand Prix von Mexiko ebenfalls noch um Titel, durch einen Unfall zwischen dem Teamkollegen von Surtees, Bandini und Graham Hill und dem Ausfall des führenden Clarks fiel die Entscheidung für Surtees - Honda gibt beim Grand Prix von Deutschland sein Formel 1 Debüt.

Nach einem Unfall von Dan Gurney starb ein Zuschauer. - Foto: Sutton

1965 - Jim Clark holt den zweiten Titel für Lotus - er gewann sechs Rennen, dabei konnte er bei fünf Rennen in Folge siegen - Graham Hill auf BRM wird WM-Zweiter mit zwei Siegen - Jackie Stewart fährt erstmals in der Formel 1 und gewinnt den Grand Prix von Italien - Richie Ginther konnte beim Grossen Preis von Mexiko das erste Rennen für Honda gewinnen.

1966 - Die neue 3-Liter-Formel 1 kommt für die meisten Teams überraschend - Jack Brabham wird mit vier Siegen Weltmeister - Surtees wechselt nach einem Sieg beim Belgien Grand Prix von Ferrari zu Cooper, gewinnt damit den Grand Prix von Mexiko und wird damit Zweiter in der Weltmeisterschaft - Ludovico Scarfiotti gewinnt für Ferrari den Grand Prix von Italien - BRM stellt den 16-Zylinder-Motor vor - beim Grand Prix von Deutschland verunglückt John Tayler tödlich - Giuseppe Farina stirbt bei einem Autounfall.

1967 - Denis Hulme gewinnt mit einem Brabham-Repco zwei Rennen und wird Weltmeister - Hulme´s Teamkollege Brabham kommt mit ebenfalls zwei Siegen auf Rang zwei - Jim Clark wird trotz vier Saisonsiege nur WM-Dritter - Dan Gurney gewinnt den Grand Prix von Belgien - Surtees kann für Honda das Rennen in Italien gewinnen - Bandini stirbt beim Grand Prix von Monaco - der neue Ford-Cosworth-V8-Motor gibt sein F1-Debüt.

Der Ferrari-V6 wird auf seinen Einsatz vorbereitet. - Foto: Sutton

1968 - Jim Clark gewinnt mit Lotus das erste Rennen, stirbt jedoch bei einem Formel 2 Rennen - Gold-Leaf steigt als erster Sponsor in die Formel 1 ein - Graham Hill wird drei Saisonsiegen Weltmeister - Stewart wird mit Matra und drei Siegen WM-Zweiter - Hulme auf McLaren wird Dritter, er gewinnt drei Rennen - Bruce McLaren gewinnt mit seinem eigenen McLaren den Grand Prix von Belgien - Jacky Ickx auf Ferrari gewinnt den Grossen Preis von Frankreich - Jo Siffert kann beim Rennen in Großbritannien siegen - Jo Schlesser verunglückt beim Grand Prix von Frankreich in seinem Honda tödlich.

1969 - Stewart gewinnt mit sechs Saisonsiegen den Weltmeistertitel - Jacky Icks (Brabham) belegt mit zwei Siegen den zweiten Rang - Graham Hill konnte mit Lotus zum fünften Mal beim Grand Prix von Monaco siegen - der Ford-Cosworth-Motor dominiert alle Rennen - FIAT kauft 50% von Ferrari - Ferrari zieht sich dabei am Ende der Saison aus der Formel 1 zurück, um sich auf die Entwicklungsarbeit zu konzentrieren - Gerhard Mitter stirbt beim Training zum Grand Prix von Deutschland.

Das Reglement der 60er Jahre

1960
750 ccm mit Kompressor oder 2500 ccm ohne Kompressor. Kein Gewichtslimit. Typische Leistung/Gewicht: 290 bhp bei 8500 U/min - 754 kg (1960 Ferrari 256)

1961-1965
Maximaler Hubraum 1500 ccm, minimaler Hubraum 1300 ccm, ohne Kompressor. Minimales Gewicht: 450 kg. Typische Leistung/Gewicht: 190 bhb bei 9500 U/min - 460 kg (1961 Ferrari 156), 215 bhp bei 10.800 U/min - 450 kg (1965 Lotus 33)

1966-1969
1500 ccm mit Kompressor oder 3000 ccm ohne Kompressor. Minimales Gewicht: 500 kg. Typische Leistung/Gewicht: 360 bhp bei 8500 U/min - 515 kg (1967 Brabham 8T20), 425 bhp bei 9000 U/min - 540 kg (1969 Matra MS8O)

Die technischen Neuerungen der 70er Jahre

  • Vierradantrieb (1960)
  • 6-Gang-Getriebe (1961)
  • Das Monocoque (1962)
  • Spoiler/"kleine Flügel" (1967)
  • Hochgestellte Flügel (1968)

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x