Formel 1 - Brasilien GP: Topspeeds, Boxenstopps und Top-Facts

Die wichtigsten Fakten zum Rennen in Interlagos: Hamilton gewinnt die Regenschlacht

Topspeeds, Boxenstopps und Top-Facts: Motorsport-Magazin.com liefert die wichtigsten Fakten zum Rennen in Brasilien. Ein Leckerbissen für Statistik-Freunde!
von

Motorsport-Magazin.com - Der Brasilien GP 2016 war nichts anderes als ein großes Spektakel, auch wenn es zu Beginn nach einem faden Rennen aussah, denn nach einer Startverschiebung gab es mehrere Safety-Car-Runden und gleich zwei Unterbrechungen. Danach wurde es aber spannend, denn während Mercedes die Spitze zu verwalten schien, kämpfte sich Red Bull gleich mehrfach durch das Feld. Motorsport-Magazin.com hat die Statistiken zum Rennen in Interlagos.

Die Topspeeds: Red Bull dominiert

Der Red Bull hat eine starke Aerodynamik, das ist bekannt. Wie stark sie ist, dass zeigten Max Verstappen und Daniel Ricciardo eindrucksvoll auf dem Autodromo Jose Carlos Pace. Bei schwierigsten Bedingungen waren die beiden Red-Bull-Piloten aber nicht nur auf die Gesamtrunde am schnellsten, sie konnten ihren Aerodynamikvorteil auch nutzen, um die höchsten Topspeed-Werte zu erreichen. Für die 300 km/h reichte es nicht ganz, doch mit 295,6 km/h hatte Max Verstappen mit Abstand die höchste Geschwindigkeit erreicht.

Nicht einmal sein Teamkollege Ricciardo konnte die 290 km/h Marke knacken und hatte damit bereits über 5 km/h weniger Höchstgeschwindigkeit. Das ist ein weiteres Indiz für die Überlegenheit des jungen Niederländers in Sao Paulo. Dahinter wurde es jedoch enger. Sebastian Vettel, Sergio Perez und Nico Rosberg folgten knapp hinter dem zweiten Red-Bull-Piloten und selbst der Sieger Lewis Hamilton schaffte es aufgrund der Bedingungen ohne Windschatten unter die Top-10.

Die Top-10 der Topspeeds beim Grand Prix von Brasilien 2016

Platz Fahrer Team Motor Geschwindigkeit
1 Max Verstappen Red Bull Renault 295,6 km/h
2 Daniel Ricciardo Red Bull Renault 289,0 km/h
3 Sebastian Vettel Ferrari Ferrari 288,3 km/h
4 Sergio Perez Force India Mercedes 286,5 km/h
5 Nico Rosberg Mercedes Mercedes 285,6 km/h
6 Daniil Kvyat Toro Rosso Ferrari '15 285,5 km/h
7 Valtteri Bottas Williams Mercedes 285,0 km/h
8 Fernando Alonso McLaren Honda 282,8 km/h
9 Nico Hülkenberg Force India Mercedes 281,3 km/h
10 Lewis Hamilton Mercedes Mercedes 280,0 km/h

Die Boxenstopps: Renault mit Überraschungsbestzeit

Ein Teil der Piloten wechselte die Reifen nur während der Rennunterbrechungen - Foto: Sutton

Für Renault ist es eine Premiere. Mit einer Standzeit von 2,35 Sekunden beim zweiten Stopp von Jolyon Palmer schaffte es das französische Werksteam erstmals in dieser Saison, den schnellsten Boxenstopp eines Rennens zu absolvieren. Allerdings war Williams mit nur 0,06 Sekunden Rückstand nicht weit weg. Doch der schnelle Stopp der Crew von Palmer war kein Einzelfall. Mit einer Standzeit von 2,43 Sekunden beim ersten Reifenwechsel schaffte die Truppe sogar zwei der drei schnellsten Stoppzeiten in Interlagos.

Abgeschlagen auf dem zehnten Platz liegt Ferrari, die nur einen regulären Boxenstopp mit Sebastian Vettel absolvierten, doch dabei ging einiges schief. Ein Rad klemmte und erst nach 8,09 Sekunden durfte der Heppenheimer weiterfahren. Mercedes hat in der Kategorie der schnellsten Boxenstopps nicht einmal einen Eintrag, denn das Weltmeisterteam ging kein Risiko ein, blieb auf den Regenreifen und wechselte diese nur während der Rennunterbrechungen.

Die schnellsten Boxenstopps der Teams in Brasilien

Platz Fahrer Team Zeit (in Sekunden)
1 Kevin Magnussen Renault 2,35
2 Felipe Massa Williams 2,41
3 Jenson Button McLaren 2,47
4 Max Verstappen Red Bull 2,55
5 Nico Hülkenberg Force India 2,64
6 Daniil Kvyat Toro Rosso 3,01
7 Esteban Gutierrez Haas 3,15
8 Marcus Ericsson Sauber 3,51
9 Pascal Wehrlein Manor 3,59
10 Sebastian Vettel Ferrari 8,09

Die 3 Top-Facts zum Rennen

1. - Regengott Verstappen: Dass Max Verstappen gut ist, ist schon länger bekannt, doch beim Brasilien GP überraschte der junge Niederländer sogar seinen Fahrer. Unter schwierigsten Bedingungen pflügte der Red-Bull-Pilot gleich mehrfach durch das Feld. Nach einem fliegenden Start übernahm er die zweite Position und setzte sogar Lewis Hamilton unter Druck. Durch eine schlechte Strategie bei Red Bull reichte es am Ende aber nur zu Platz drei.

2. - Hamilton mit 52. Sieg: Jetzt ist es offiziell: Lewis Hamilton hat die zweitmeisten Siege aller Formel-1-Piloten. Mit dem 52. Sieg seiner Formel-1-Karriere ließ der britische F1-Pilot Alain Prost endgültig hinter sich. Um den Rekord der meisten Siege zu erreichen, muss Hamilton allerdings noch ein paar Jahre fahren. Den hält Michael Schumacher mit 91 Rennsiegen.

3. - Sauber mit ersten WM-Punkten : Die größte Party nach dem Brasilien GP gab es vielleicht bei Sauber. Die punktlose Serie ist nach 22 Rennen endlich gerissen. Im Wetterchaos von Brasilien behielt Felipe Nasr einen kühlen Kopf und rettete den neunten Platz gegen Fernando Alonso und Valtteri Bottas ins Ziel.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter