Formel 1 - Kobayashi freut sich über neue Caterham-Besitzer

Cockpit sicher

Kamui Kobayashi freut sich, dass es mit Caterham weitergeht und macht sich keine Sorgen, dass er sein Cockpit verlieren könnte.
von

Motorsport-Magazin.com - Obwohl Caterham gerade verkauft wurde und sich nun in den Händen eines Konsortiums von Investoren aus der Schweiz und dem Mittleren Osten befindet, macht sich Kamui Kobayashi keine Sorgen, dass er sein Cockpit noch während der Saison verlieren könnte. "Ich habe einen Vertrag", hielt der Japaner am Donnerstag in Silverstone fest. "Ich werde dieses Jahr fahren."

Wir haben nichts zu verlieren, so einfach ist das
Kamui Kobayashi

Was die über diese Saison hinausgehende Zukunft betrifft, konnte Kobayashi hingegen noch keine genaueren Angaben machen, für die nächste Woche seien allerdings Gespräche mit den neuen Teambesitzern anberaumt. "Was auch immer passiert, mein Job lautet in diesem Jahr, Ergebnisse einzufahren", betonte der 27-Jährige.

Kobayashi ist davon überzeugt, dass der Eigentümerwechsel dem chronisch erfolglosen Team Aufschwung verleihen wird, da man sich nun der finanziellen Probleme entledigt habe und den Fokus wieder auf die Entwicklung des Autos richten könne. "Wir müssen alles geben, was wir können", gab der Japaner die Marschroute vor. "Der neue Boss sagt, er will, dass wir für dieses Jahr pushen - das ist eine klare Nachricht für alle."

Da nun wieder mehr Geld vorhanden sei, könne das Team neue Teile entwickeln, die dazu beitragen sollen, dass Caterham endlich in die Erfolgsspur findet, betonte Kobayashi. "Wir haben nichts zu verlieren, so einfach ist das. Wir müssen als ein Team zusammenhalten und uns auf unsere Position in der Meisterschaft konzentrieren."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x