Formel 1 - Der erste Bahrain-Test im Live-Ticker

Zugabe in der Wüste

Das Rennen im Königreich ist Geschichte, doch schon heute stehen hier wieder Testfahrten an. Motorsport-Magazin.com tickert live aus Bahrain.
von

18:45 Uhr - Jaja, nicht nur in der Formel 1 gibt es technische Probleme, auch bei uns. Seit 09:40 Uhr - also unserem letzten Ticker-Eintrag - bis gerade eben sind leider unsere Server ausgefallen. Dafür bitten wir vielmals um Entschuldigung. Wir haben natürlich trotzdem den Testtag für euch genauestens verfolgt und Interviews geführt. All dies könnt ihr in Kürze nachlesen. Wir haben selbstverständlich auch alle wichtigen Geschehnisse des Tages für euch zusammengefasst. Wir hoffen, ihr nehmt es sportlich wie Ferraris Pressesprecher. "Jetzt könnt ihr auch verstehen, wenn uns ein Telemetrieproblem den ganzen Tag lahmlegt", versuchte er zumindest etwas Positives daran zu finden. Morgen berichten wir wieder als einziges Medium live - dann hoffentlich ohne Ausfälle. Aber wir haben Vertrauen in die Renault, äh Server-Jungs. Bis morgen!

Hier der Beweis: Ricciardo fährt aus der Garage - Foto: Motorsport-Magazin.com

09:40 Uhr - Jetzt ist auch Daniel Ricciardo auf die Strecke gegangen. Allerdings nur für eine Installationsrunde. Wir haben bei Red Bull nachgefragt, so richtig wollte uns aber niemand die Gründe für den verspäteten Dienstantritt verraten. "Wir hatten ein paar Probleme mit dem Auto und mussten noch etwas am Setup arbeiten", hieß es nur.

09:23 Uhr - Noch immer haben wir nichts von Daniel Ricciardo gesehen. Das erinnert uns irgendwie an die Wintertestfahrten hier in Bahrain. Alonso und Maldonado stehen weiterhin bei drei Runden. Rosberg, Bottas, Kvyat und Chilton sind derzeit auf der Strecke. Rosberg hat soeben einen Startversuch absolviert.

09:10 Uhr - Jetzt wird es etwas voller auf dem Monitor. Hier ein kleiner Überblick nach einer Stunde Action:

Messgeräte am Ferrari - Foto: Sutton

1. Rosberg, 1:37.224 - 19 Runden
2. Bottas, 1:37.963 - 5 Runden
3. Magnussen, 1:38.692 - 11 Runden
4. Frijns, 1:40.677 - 10 Runden
5. Kvyat, 1:40.709 - 4 Runden
6. Sirotkin, Keine Zeit - 9 Runden
7. Chilton, Keine Zeit - 5 Runden
8. Hülkenberg, Keine Zeit - 5 Runden
9. Maldonado, Keine Zeit - 3 Runden
10. Alonso, Keine Zeit - 3 Runden

08:57 Uhr - Jetzt gibt es wieder ein wenig Action auf der Strecke: Rosberg, Magnussen und Bottas drehen ihre Runden. Obwohl es im Media Center wie ausgestorben ist, ist es laut wie nie. Der Grund: Die Türen sind offen, wir können die Motoren hören.

08:53 Uhr - Derzeit ist kein Auto auf der Strecke. Wir sind euch noch die Wetter-Daten schuldig: Die Lufttemperatur beträgt 25,7 Grad, auf der Strecke werden derzeit 38,9 Grad gemessen.

08:50 Uhr - Neben Rosbergs 1:37.224 ist die Zeit von Robin Frijns die einzige, die auf den Zeitenmonitoren auftaucht. Sie ist allerdings - wenig überraschend - 3,5 Sekunden langsamer.

08:46 Uhr - Bis auf Daniel Ricciardo haben wir bislang alle Piloten auf der Strecke gesehen. Und wer gibt hier einmal mehr den Ton an? Richtig, Rosberg. Die meisten Runden, die schnellste Zeit. Allerdings hält sich die Konkurrenz bislang zurück.

08:42 Uhr - McLaren hat übrigens recht kurzfristig den Plan geändert. Eigentlich sollten Oliver Turvey und Stoffel Vandoorne die beiden Tage im Auto sitzen, jetzt muss Kevin Magnussen gleich doppelt nachsitzen. Eine Folge des schlechten Abschneidens des Traditionsrennstalls?

08:37 Uhr - Wir sind euch noch das Line-Up schuldig:

Team Dienstag Mittwoch
Red Bull Ricciardo Ricciardo
Mercedes Rosberg Hamilton
Ferrari Alonso Alonso
McLaren Magnussen Magnussen
Force India Hülkenberg - noch offen -
Sauber Sirotkin van der Garde
Williams Bottas - noch offen -
Toro Rosso Kvyat - noch offen -
Marussia Chilton - noch offen -
Caterham Frijns Ericsson

08:30 Uhr - Aber jetzt! Die Monitore laufen, wir sind glücklich. Neun Autos waren bereits auf der Strecke. Eine Zeit hat aber bislang nur Robin Frijns im Caterham gesetzt. Rosberg, Sirotkin, Hülkenberg, Chilton, Magnussen, Alonso, Kvyat und Maldonado haben sich immerhin schon blicken lassen.

08:16 Uhr - Die ersten Autos sind inzwischen auf die Strecke gegangen. Den Auftakt machte Lotus. An allen Autos sind jede Menge eigenwilliger Sensoren angebracht. Kriegen wir neue Teile zu sehen?

08:14 Uhr - Wir haben hier zwar noch immer keine Zeiten, viel verpasst haben wir bislang allerdings nicht. Die Session wurde etwa 10 Minuten später gestartet. Vermutlich war der Helikopter noch nicht startbereit.

07:59 Uhr - Die Session beginnt gleich, die Monitore sind leider immer noch schwarz. Wir laufen mal eben rüber in die Boxengasse.

07:52 Uhr - Bislang laufen hier noch keine Monitore. Keine Bilder, keine Zeiten, keine Temperaturen. Hoffentlich ändert sich das zum Start der Session. Acht Minuten haben wir noch.

07:47 Uhr - Wie zu erwarten ist das Media Center nicht gerade prall gefüllt - außer ein paar Fotografen und uns ist kaum jemand hier. Einige Medienverantwortliche der Teams laufen gerade durch und amüsieren sich über die überschaubare Menge an Journalisten.

07:42 Uhr - Marhaba aus Sakhir! Heute findet hier auf dem Bahrain International Circuit der erste Testtag während der Saison start, morgen gibt es noch eine Zugabe. Es ist der erste von insgesamt vier zweitätigen Tests während der Saison.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x