Formel 1 - Vater Hamilton und di Resta legen Rechtsstreit bei

Außergerichtliche Einigung

von

Motorsport-Magazin.com - Der Rechtsstreit zwischen Paul di Resta und Lewis Hamiltons Vater Anthony ist beigelegt. Der Manager hatte gegen den Schotten im Vorjahr ein Gerichtsverfahren wegen Vertragsbruchs angestrengt, nachdem ihn dieser entlassen hatte. Streitpunkt der beiden war damals ein rund fünf Millionen schwerer Sponsorendeal, bei dem Hamilton Geld auf einem persönlichen Konto in Grenada geparkt haben soll. Nun einigten sich di Resta und Hamilton außergerichtlich. "Ich freue mich, dass wir diese Sache beilegen konnten", sagte der Vater von Lewis Hamilton. Di Resta erklärte: "Es war ein schwieriges Jahr für mich und ich bin froh, dass dieser Vorfall nun hinter mir liegt und ich mich wieder auf das Rennfahren konzentrieren kann. Ich freue mich auf die DTM mit Mercedes und die weitere Zukunft." Der ehemalige DTM-Champion hatte seinen Platz bei Force India im Winter nach drei Jahren verloren.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x