Formel 1 - Sauber bestätigt Gutierrez und Sirotkin

Teamkollegen für Adrian Sutil gefunden

In der Nacht hat Sauber seinen Fahrerkader für die Formel-1-Saison 2014 bestätigt. Neben Adrian Sutil fahren Esteban Gutierrez und Sergey Sirotkin.
von

Motorsport-Magazin.com - Esteban Gutierrez musste lange zittern, hat nun aber doch noch ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk erhalten. Der Mexikaner bestritt nach dem dritten Platz in der GP2 Serie in diesem Jahr seine erste Saison in der Formel 1 und bleibt Sauber auch im kommenden Jahr treu. Das wurde vom Schweizer Team in der Nacht bestätigt. Für Sergey Sirotkin blieb nur der Platz als Test- und Reservefahrer.

Die nächste Saison wird technisch eine riesige Herausforderung.

"Ich freue mich sehr, weiterhin für das Sauber F1 Team zu fahren. In der vergangenen Saison hatte ich eine steile Lernkurve, aber zusammen mit dem Team konnte ich mich kontinuierlich verbessern. Das wird nun insgesamt mein viertes Jahr mit der Mannschaft, das zweite als Stammfahrer", so Gutierrez, der bereits Ende 2009 die ersten Testfahrten für Sauber absolvierte und 2013 sechs WM-Punkte für das Team holte.

"Ich fühle mich sehr wohl und bin bereit für den nächsten Schritt. Die nächste Saison wird technisch eine riesige Herausforderung. Umso wichtiger ist es, die Leute, mit denen man arbeitet, gut zu kennen. Ich werde alles geben, mich weiter zu steigern und das Team mit all meinen Möglichkeiten zu unterstützen", so Gutierrez weiter.

Sirotkin wird weiter in der Formel Renault fahren - Foto: WS by Renault

Auch die Teamchefin Monisha Kaltenborn freut sich auf eine weitere Zusammenarbeit mit Gutierrez. "Wir halten ihn für einen talentierten jungen Rennfahrer. Er hat in der vergangenen Saison erlebt, wie schwer der Schritt in die Formel 1 für jeden Rookie ist, aber er konnte sich im Laufe der Saison sowohl in den Qualifiyings als auch in den Rennen wesentlich steigern und beendete seine Saison als bester Rookie in der Fahrerwertung", berichtet die mächtige Frau bei Sauber. "Ich bin überzeugt, dass er nun in der Lage ist, seine Erfahrungen in Resultate umzusetzen, zumal er sich auch gut im Team eingelebt hat."

Kein Stammplatz bei Sauber bekam dagegen der Russe Sirotkin. Er darf sich aber immerhin darüber freuen, als Testfahrer zum Team zu gehören. "Das ist für mich eine große Chance", sagte Sirotkin nach seiner Verpflichtung. "Ich werde hart arbeiten, um mich weiter zu verbessern und das Maximum daraus zu machen. Die Formel 1 ist sehr komplex, entsprechend wichtig ist es, eine solche Möglichkeit zu haben." Neben seiner Rolle als Reservist wird er aber auch zu Renneinsätzen kommen und erneut in der World Series by Renault an den Start gehen. "Die Serie ist extrem hart umkämpft. "Das wird mir die Chance geben, mich noch besser vorzubereiten, um für den letzten großen Schritt bereit zu sein."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x