Formel 1 - Bauarbeiten in New Jersey gehen weiter

New Yorker Bürgermeister gelassen

von

Motorsport-Magazin.com - Nachdem sich Bernie Ecclestone zuletzt widersprüchlich über das geplante Rennen in New Jersey äußerte, erklärte der Bürgermeister von West New York, Felix Roque, nun gegenüber nj.com: "Soweit es uns angeht, ist das Rennen noch aktuell." Die Bauarbeiter arbeiteten emsig am Boulevard East und würden Kerbs und Bürgersteige auf Vordermann bringen. Ebenso glaubt Richard Turner, Bürgermeister von Weehawken, nicht, dass das Rennen vom Tisch ist. Niemand aus der Formel 1 habe das gesagt. "Sie scheinen die Details in der Öffentlichkeit auszuhandeln", vermutete er den Grund für die widersprüchlichen Meldungen. Turner gibt sich daher gelassen und wartet die Bekanntgabe des vorläufigen Kalenders am 24. September ab. "Wir werden dann sehen, ob wir auf der Liste stehen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x