Formel 1 - Boxenstopp-Analyse: Red Bull verliert Führung

Vom Bullen zum Pferd: Ferrari holt auf

Die Boxengassen-Durchfahrtszeiten ließen sich in Spa in zwei Teile aufspalten: Das Budget scheint auch diese Statistik zu beeinflussen.
von

Motorsport-Magazin.com - Nachdem Red Bull in den letzten Rennen noch mit den schnellsten Boxenstopp-Zeiten glänzen konnte, musste man sich in Spa geschlagen geben: Nur Platz sechs für Sebastian Vettel mit fast einer Viertelsekunde Rückstand auf die Ferrari-Crew sprechen eine eindeutige Sprache. Woher der Führungsverlust kommt, ist schwer zu beurteilen.

Die Mannen in Rot konnten Fernando Alonsos Auto bei seinem zweiten Boxenstopp in 22.444 Sekunden abfertigen - dicht gefolgt von McLaren. Zwar hat man beim Team aus Woking in dieser Saison kein siegfähiges Auto mehr, doch konnte man sich die gute Form in der Boxengasse bewahren: Platz 2 und 3 für Jenson Button und Sergio Perez.

Sogar Lewis Hamilton wurde auf der Ardennen-Achterbahn schneller abgefertigt als Sebastian Vettel. Der Weltmeister von 2008 konnte die Boxengasse bereits nach 22.682 Sekunden wieder verlassen. Weniger Glück hatte sein Teamkollege Nico Rosberg, der rund zwei Zehntel länger warten musste. Dieser Unterschied kann aber durchaus auch auf eine weniger aggressive Fahrweise am Ein- bzw. Ausgang der Boxengasse zurückzuführen sein.

Offenbar hinterlassen die Budget-Unterschiede auch in der Dauer der Boxenstopps ihre Spuren, ist die Statistik doch klar in zwei Teile zu spalten: Die Top-Teams Ferrari, McLaren, Red Bull und Mercedes führen die Tabelle klar an, erst dahinter folgen mit Sauber, Toro Rosso und Force India die ersten Teams ohne ähnlich hohe Budgets.

Pech hatte der Williams-Pilot Pastor Maldonado: Die schlechtesten Boxenstopp-Zeiten gingen allesamt auf sein Konto. Auffällig ist auch die hohe Anzahl an Strafen, die während des Rennens verhängt wurden: Sergio Perez, Max Chilton und Esteban Gutierrez erhielten Durchfahrtsstrafen, Maldonado musste für eine Stop-and-Go-Strafe ein drittes Mal an die Box.

Die Boxenstoppzeiten beim Grand Prix von Belgien

Fahrer Team Motor Boxenstoppzeit/Sek Runde
Fernando Alonso Ferrari Ferrari 22.444 28
Jenson Button McLaren Mercedes 22.465 17
Sergio Perez McLaren Mercedes 22.597 18
Felipe Massa Ferrari Ferrari 22.634 26
Lewis Hamilton Mercedes Mercedes 22.682 28
Sebastian Vettel Red Bull Renault 22.685 14
Esteban Gutierrez Sauber Ferrari 22.712 28
Daniel Ricciardo Toro Rosso Ferrari 22.871 33
Nico Rosberg Mercedes Mercedes 22.893 12
Mark Webber Red Bull Renault 23.004 13

Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x