Formel 1 - Qualifying: Vettel holt erste Pole des Jahres

Hamilton jagt Red Bull

Sebastian Vettel beginnt die neue Saison mit einer Pole Position. Mark Webber, Lewis Hamilton und Felipe Massa auf den Plätzen zwei bis vier.
von

Motorsport-Magazin.com - Der Weltmeister ist auch in der Saison 2013 auf einer Runde kaum zu schlagen: Sebastian Vettel sicherte sich in 1:27.407 Minuten beim verschobenen ersten Qualifying des Jahres die Pole Position. Der Dreifach-Champion startet zum dritten Mal beim Großen Preis von Australien von Platz eins - insgesamt ist es seine 37. Pole Position.

"Das war bislang ein sehr gutes Wochenende für uns", freute sich Vettel. "Ich hatte bei allen Wetterbedingungen ein gutes Gefühl im Auto. Die superweichen Reifen waren auf einer Runde sehr gut, danach haben sie jedoch wesentlich weniger Grip. Warten wir ab, wie es im Rennen aussieht. Wir haben eine perfekte Ausgangslage."

Neben Vettel geht sein Teamkollege Mark Webber aus Reihe eins ins Rennen. Webber blieb auf abtrocknender Strecke gut vier Zehntel hinter der Pole-Zeit seines Teamkollegen. Von Platz drei startet Mercedes-Neuzugang Lewis Hamilton. Für die Silberpfeile ist es die beste Startposition seit dem Großen Preis von Deutschland. Felipe Massa belegt vor seinem Teamkollegen Fernando Alonso Platz fünf. Nico Rosberg rundet die Top-6 ab.

Ich hatte bei allen Wetterbedingungen ein gutes Gefühl im Auto.
Sebastian Vettel

Lotus war im Qualifying in Melbourne nur die vierte Kraft. Kimi Räikkönen und Romain Grosjean fuhren auf die Startplätze sieben und acht. Der Finne hatte 1,3 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit. Die besten Zehn rundeten Paul di Resta im Force India und Jenson Button im McLaren ab.

Das Wetter: Auf den Regen vom Samstag folgte nicht ganz so viel Regen am Sonntag. Um 11:00 Uhr Ortszeit gingen die verbliebenen 16 Piloten in den zweiten Qualifyingabschnitt. Die Bedingungen waren bedingt besser: Der Regen hatte aufgehört, die Strecke war jedoch immer noch nass. Die Fahrer setzten im Q2 zunächst auf Intermediates, am Ende von Q2 probierten sich Button, Perez, Vergne und Bottas auf Slicks, konnten sich damit aber nicht verbessern.

Die Ausgeschiedenen Mit Nico Hülkenberg und Adrian Sutil schieden gleich zwei Deutsche im Q2 aus. Sie starten von den Plätzen elf und zwölf ins erste Saisonrennen 2013. "Unser Timing war falsch", erklärte Hülkenberg. "Es wäre noch Potenzial für vier Zehntel dagewesen." Aber in der letzten Kurven blockierten seine Vorderräder. Keinen guten Auftakt bei seinem neuen Team erwischte Perez. Der Mexikaner und sein Team verspekulierten sich bei der Reifenwahl. Auf Trockenreifen kam er nur auf Startplatz 15.

Qualifying - Teil 1: Der erste Qualifying-Abschnitt fand bereits am Samstag statt. Nach starken Regenschauern musste die Session jedoch wegen schwieriger Streckenbedingungen und der hereinbrechenden Dunkelheit abgebrochen werden. Bis dahin war die Qualifikation mehrmals verschoben worden. Die Bestzeit der ersten 20 Minuten erzielte Nico Rosberg in 1:43.380 Minuten. Neben den beiden Caterham und Marussia-Fahrern schieden auch Pastor Maldonado und Esteban Gutierrez aus.

Das Qualifying im Überblick

Qualifying - Session 1
Zwischenfälle: Unfälle von Gutierrez, Massa, van der Garde, Pic
ausgeschieden: Maldonado, Gutierrez, Bianchi, Chilton, van der Garde, Pic
Top-5: Rosberg, Alonso, Grosjean, Perez, Webber
Qualifying - Session 2
Zwischenfälle: Ausritte Bottas und Vergne
ausgeschieden: Hülkenberg, Sutil, Vergne, Ricciardo, Perez, Bottas
Top-5: Rosberg, Webber, Hamilton, Button, Massa
Qualifying - Session 3
Zwischenfälle: keine
Top-5: Vettel, Webber, Hamilton, Massa, Alonso

Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x