Formel 1 - F1-Fahrer für guten Zweck im Einsatz

StarCards mit Autogrammen der Piloten

Die StarCards feiern ihr zehnjähriges Bestehen: Für den guten Zweck sammeln die Formel-1-Größen Geld für das Great Ormond Street Kinderkrankenhaus in London.

Motorsport-Magazin.com - Mit Unterstützung von Formel-1-Photograph Mark Sutton und Sutton Images, der weltweit führenden Bilderagentur für Motorsportevents, werden heuer zum zehnten Mal die beliebten StarCards versteigert. In der vorweihnachtlichen Auktion können wahre Fans viele einmalige Sammlerstücke aus der Welt der Königsklasse ersteigern, wie zum Beispiel gerahmte Spielkarten mit den Originalunterschriften aller Formel-1-Piloten des Jahrgangs 2012. Als Schirmherren des Projekts fungieren mit dem britischen Premierminister David Cameron, dem ehemaligen US-Präsidenten Gerald Ford, sowie den Musikern Brian May, Mark Knopfler, Eric Clapton und Jessie J viele weitere Prominente aus der Politik und dem Showgeschäft.

Für Motorsportfans gibt es neben den StarCards auch noch weitere attraktive Objekte zu ersteigern - so wird etwa ein GOSH-T-Shirt des Kinderkrankenhauses in London angeboten, auf dem ebenso alle Formel-1-Fahrer der abgelaufenen Saison unterzeichnet haben. Paul Brett, Projektleiter der StarCard-Aktion, erklärte: "Wir sind den zahlreichen Freunden und Organisatoren für ihre wohltätige Unterstützung seit 2002 sehr dankbar. Auch Mark Sutton war seit jeher eine große Hilfe und seine jährliche Sammlung an Autogrammen und großartigen Photographien aller Formel-1-Teams sind ein enormer Zugewinn." Die Onlineauktion läuft bereits seit dem 23. November und geht über zehn Tage.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x