Formel 1 - Lehto für tödlichen Boots-Unfall verurteilt

Zwei Jahre und vier Monate

von

Motorsport-Magazin.com - Der ehemalige Formel-1-Pilot JJ Lehto ist wegen seines Bootsunfalls im Juni 2010, bei dem ein Freund von ihm starb, zu zwei Jahren und vier Monaten Gefängnis verurteilt worden. Das Bezirksgericht Lansi-Uudenmaan in Finnland meinte, Lehto sei betrunken gewesen und zu schnell gefahren, als er in einem Kanal in Raasepori in Süd-Finnland auf einen Brückenpfeiler fuhr. Er bestritt, das Boot gefahren zu haben, als der Unfall passierte, das Gericht verwies aber darauf, dass die Verletzungen des Opfers darauf hindeuteten, dass Lehto fuhr und der Verstorbene Passagier war. Laut der finnischen Nachrichtenagentur STT hat Lehto Berufung gegen das Urteil eingelegt.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x