Formel 1 - Liuzzi: Strafe für den Start-Crash

Rückversetzung in Singapur

von

Motorsport-Magazin.com - Für Vitantonio Liuzzi hat der von ihm verursachte Startunfall in Monza weitreichendere Konsequenzen als nur das frühe Aus bei seinem Heimrennen. Der Italiener hatte sich bei der Anfahrt zur ersten Kurve gedreht und war dann über das Gras in die Linie der sich bereits in der Schikane befindenden Konkurrenz gerutscht. Dabei traf er mit voller Wucht Vitaly Petrov und Nico Rosberg, die danach aufgeben mussten. Auch die Rennen von Sebastien Buemi und Rubens Barrichello wurden durch den Vorfall negativ beeinflusst. Liuzzi bekam von der Rennleitung im Anschluss an den Grand Prix daher eine Strafe aufgebrummt. Der HRT-Pilot wird beim kommenden Lauf in Singapur in der Startaufstellung um fünf Plätze nach hinten versetzt.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x