DTM - 1. Training: Glock holt erste Bestzeit

Der frühe Vogel...

Frühe Action in der Eifel: Bereits um acht Uhr ging es für die DTM-Piloten auf die Strecke. Bestzeit für Timo Glock.
von

Motorsport-Magazin.com - Für die DTM-Piloten war am Samstagmorgen frühes Aufstehen angesagt: Bereits um acht Uhr startete in der Eifel das erste Freie Training. Bei kühlen Bedingungen schnappte sich Timo Glock in der 60-minütigen Session die Bestzeit. Leichter Regen und eine zu Beginn der Session feuchte Strecke erschwerte den DTM-Piloten die Arbeit.

Erst gegen Ende der Session, als der Asphalt langsam auftrocknete, purzelten die Bestzeiten. Auch das DRS, das bei feuchten Bedingungen nicht genutzt werden darf, wurde rund sechs Minuten vor dem Ende von der Rennleitung freigegeben. Die profilierten Reifen wurden zudem gegen Slicks getauscht: Die Zeitenjagd war eröffnet.

Mit einer Rundenzeit von 1:27.454 Minuten sicherte sich der frisch verheiratete Timo Glock die Bestzeit. Dem zweitplatzierten Robert Wickens fehlten 0.258 Sekunden auf die erste Position. Dahinter sortierten sich mit Pascal Wehrlein, Gary Paffett und Christian Vietoris drei weitere Mercedes-Piloten ein.

Der beste Audi-Pilot landete auf der sechsten Position: Nico Müller benötigte für seinen schnellsten Umlauf 1:28.797 Minuten. Der aktuellen Tabellenführer Marco Wittmann positionierte sich auf der 13. Position, Mattias Ekström war Vorletzter. Lediglich Markenkollege Adrian Tambay war langsamer.

Bis auf kleinere Ausrutscher und einem Dreher von Gary Paffett blieb das Freie Training von Zwischenfällen verschont. Um 10:10 Uhr steht für die DTM-Piloten ein weiteres 60-minütiges Training auf dem Programm, bevor es ab 13:45 Uhr um die Pole-Position für den siebten Saisonlauf der DTM auf dem Nürburgring geht.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x