DTM - Das neue BMW M4 Coupé DTM Safety Car

Premiere auf dem Nürburgring

BMW schickt 2014 nicht nur die acht BMW M4 DTM auf die Rennstrecke, auch das neue Safety Car führt das Starterfeld in Zukunft sicher um die Kurse.

Motorsport-Magazin.com - BMW Motorsport tritt in der DTM-Saison 2014 nicht nur mit acht BMW M4 DTM an, sondern auch mit einem neuen Führungsfahrzeug auf Basis des Serienmodells BMW M4: Das BMW M4 Coupé DTM Safety Car wird die 23 DTM-Rennwagen in den kommenden Monaten sicher und souverän um die Kurse im Rennkalender führen.

Das neue BMW M4 Coupé (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,8-8,3 l/100km; CO2-Emissionen kombiniert: 204–194 g/km) feiert seine Premiere als Safety Car beim Rennen auf dem Nürburgring am 17. August 2014. Das BMW M4 Coupé vereint Motorsportgene und uneingeschränkte Alltagstauglichkeit in einem hochemotionalen und ausbalancierten Gesamtkonzept.

Um das DTM-Feld souverän anzuführen, muss das Safety Car selbst maximale Sportlichkeit mitbringen.
Jens Marquardt

Der vollkommen neu entwickelte Sechszylinder-Reihenmotor mit M TwinPower Turbo Technologie und Hochdrehzahl-Charakter bietet bei einer Spitzenleistung von 431 PS ein über ein breites Drehzahlband zur Verfügung stehendes maximales Drehmoment von 550 Newtonmetern. Den Sprint von null auf 100 Stundenkilometer legt das BMW M4 Coupé in nur 4,1 Sekunden zurück.

"Nachdem wir entschieden hatten, dass wir mit dem BMW M4 DTM als neuem Herausforderer in die DTM-Saison 2014 gehen würden, war es ein logischer Schritt, von der BMW M GmbH auch ein BMW M4 Coupé DTM Safety Car aufbauen zu lassen", sagt BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt. "Um das DTM-Feld souverän anzuführen, muss das Safety Car selbst maximale Sportlichkeit mitbringen. Diese Basis ist beim BMW M4 Coupé gegeben."

Ein kraftvoller Antrieb, ein aus dem Rennsport abgeleitetes Fahrwerk und perfektes Handling bei allen Witterungsbedingungen sind für ein Safety Car ein absolutes Muss. Da trifft es sich gut, dass das BMW M4 Coupé genau in diesen Bereichen schon von Natur aus seine größten Stärken hat - und dank des intelligenten Leichtbaukonzepts mit wenig Gewicht unterwegs ist.

Im Winter 2014 begann ein Team von BMW M Mitarbeitern mit den Umbaumaßnahmen am Fahrzeug: vom ohnehin schon beeindruckenden Coupé für die Straße zum Safety Car, das in der DTM die Führungsrolle übernimmt. Das Basis-Fahrzeug stammt aus dem BMW Werk München. In der BMW M Manufaktur in Garching wurde das BMW M4 Coupé in Handarbeit weiter auf- und umgebaut.

Foto: BMW Motorsport

Speziell für den Einsatz als Safety Car haben die Techniker die Rückbank des Autos entfernt, einen Überrollkäfig eingebaut sowie Recaro Schalensitze und Schroth Rennsportgurte verbaut. Darüber hinaus wurde das Fahrzeug mit Frontblitzer, Funkanlage, Scheinwerfer-Blitzer und spezieller Beklebung ausgerüstet.

Hinzu kam umfangreiches BMW M Performance Zubehör - vom Schalldämpfersystem über Frontsplitter, ein schwarzes Frontziergitter, Spiegelklappen, Schwelleraufsatz und Heckspoiler bis hin zum Heckdiffusor haben die Techniker das BMW M4 Coupé auf seinen anspruchsvollen Einsatz auf der Rennstrecke vorbereitet. Der Umbau dauerte rund zwei Monate. Die verbauten BMW M Performance Zubehör Teile geben einen Ausblick darauf, wie die für alle BMW Kunden erhältlichen Komponenten aussehen könnten.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x