DTM - Green: Darauf habe ich gewartet

Tolles Ergebnis für Audi

Der erste Sieg im Audi war so nah wie noch nie für Jamie Green. Am Ende reichte es zwar nur für Platz drei - trotzdem gab es allen Grund zur Freude bei Audi.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach der geerbten Pole Position am Samstag stiegen die Hoffnungen bei Jamie Green. Der erste Sieg im Audi war nun plötzlich zum Greifen nah. Die Pole war für Green die beste Startposition in dieser Saison, um so höher deshalb die Erwartungen für das Rennen. Die Zuversicht auf einen Rennsieg erlosch bereits beim Start. Unter trockenen Bedingungen kassierte Augusto Farfus den Briten in der ersten Kurve, dahinter klebte bereits Bruno Spengler an Greens Heckscheibe. "Kurve eins war eng heute und leider war ich außen neben Farfus. Aber ich wollte gut ins Ziel kommen, deshalb habe ich beim Start nicht zu viel riskiert", gab Green nach dem Rennen zu.

Das Resultat ist sehr gut für mich. Darauf habe ich acht Rennen lang gewartet.
Jamie Green

Danach zog die Karawane weiter. Green fuhr konstante Zeiten und absolvierte erst in Runde 27 seinen ersten Pflichtboxenstopp. Elf Runden später vollzog er dann seinen zweiten Reifenwechsel und fiel hinter Farfus und Rockenfeller auf den dritten Platz zurück. Dieses Ergebnis rettete der Audi-Pilot schließlich über die Ziellinie und war nach dem Rennen sehr zufrieden mit diesem Rennausgang. "Das Resultat ist sehr gut für mich. Darauf habe ich acht Rennen lang gewartet", betonte Green. "Die Saison fordert mich wirklich heraus. Ich fühle mich bei Audi sehr wohl und in Zukunft möchte ich noch mehr erreichen."

Seinem Markenkollegen Mike Rockenfeller konnte Green nach dem Rennen vorerst nicht zur Meisterschaft gratulieren - findet aber trotzdem lobende Worte für den Audi-Piloten. "Mike hat einen guten Job heute gemacht und muss einfach so weitermachen wie bisher. Er war die ganze Saison über konstant." Zudem sprach Green dem Deutschen Schützenhilfe zu: "Wenn ich vorne bin, mache ich alles, um ihm zu helfen - so wie heute auch."

Man muss mal sehen, was Audi heute erreicht hat. Es ist einfach ein tolles Ergebnis für Audi.
Dieter Gass

DTM-Leiter Dieter Gass ist auf seine Audi-Piloten heute besonders stolz. "Absolut tolle Teamleistung. Wir haben lange auf so eine Konstanz hin gearbeitet und uns immer weiter verbessert. Das ist der absolute Höhepunkt heute." Die Lobes-Hymnen sind auf alle Fälle gerechtfertig, denn Audi war heute die Übermacht. Alle acht Audis platzierten sich am Ende des Rennens in den Top-10. "Man muss mal sehen, was Audi heute erreicht hat. Bei fast allen Fahrern hat es heute gut gepasst. Es ist einfach ein tolles Ergebnis für Audi", so Gass mit würdigenden Worten.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x