DTM - DTM streicht das Warmup am Sonntag

Kompakte Angelegenheit

Die DTM streicht die Trainings am Freitag. Unklarheiten gab es bezüglich des wichtigen Warmup am Sonntag. Motorsport-Magazin.com hat nachgehakt.
von

Motorsport-Magazin.com - Die DTM 2013 wird eine kompakte Angelegenheit. Nach der Streichung der Trainings am Freitag spielt die Musik künftig nur noch am Samstag und Sonntag. Doch damit nicht genug: Wie Motorsport-Magazin.com erfahren hat, fällt zudem das Warmup am Sonntag vor den Rennen weg. Eine knifflige Situation für BMW, Mercedes und Audi; wenn die Autos während des Qualifyings einen Schaden nehmen, der nicht offensichtlich ist, müssen sie am Sonntag quasi "kalt" ins Rennen starten. In der vergangenen Saison verschaffte das morgendliche, halbstündige Warmup um 10:20 Uhr den Teams hingegen die Möglichkeit, letzte Systemchecks auszuführen.

Die Hersteller halten sich bislang mit Äußerungen zum neuen Zeitplan der DTM zurück - bei den Fans ist das nicht der Fall. Nach der offiziellen Ankündigung liefen zahlreiche User bei Facebook Sturm gegen die Änderung und belegten den offiziellen DTM-Auftritt mit bösen Kommentaren. Bei der ITR ist man sich der Problematik durchaus bewusst, doch eine abermalige Veränderung oder Ähnliches ist nicht geplant. Die Fans werden sich erst einmal damit abfinden müssen, künftig auf den Rollout und das Training am Freitag sowie das Warmup am Sonntag zu verzichten. Stattdessen soll dieser Tag hauptsächlich den Rahmenserien gewidmet werden.

Neuer und alter DTM-Zeitplan im Vergleich

Der DTM-Zeitplan 2013

Samstag: Training, 90 Minuten
Samstag: Qualifying, 14:40 Uhr
Sonntag: Rennen, 13:30 Uhr

Der alte DTM-Zeitplan 2012

Freitag: Rollout, 35 Minuten
Freitag: Training, 90 Minuten
Samstag: 2. Training, 90 Minuten
Samstag: Qualifying, 13:40 Uhr
Sonntag: Warmup, 30 Minuten
Sonntag: Rennen, 14:03 Uhr


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x