DTM - Spengler: Ein spezielles Gefühl

Endlich wieder im Auto

Für Bruno Spengler waren die ersten Testfahrten in Valencia, als hätte er sein Meisterauto von 2012 nie verlassen. Die Vorfreude auf die Saison steigt.
von

Motorsport-Magazin.com - Bruno Spengler erlebte bei den dreitägigen Testfahrten in Valencia erstmals, was ihn für die kommende Saison 2013 laufend erwarten wird. "Zum ersten Mal mit der Startnummer eins aus der Garage fahren zu können, war ein ganz spezielles Gefühl", freute sich der Meister des Vorjahres. Sofort als er in Valencia das Flugzeug verlassen hatte, war die Freude auf die erste Fahrt im Auto groß gewesen. Doch trotz der monatelangen Pause, brauchte Spengler keinerlei Eingewöhnungszeit. "Die ersten Runden haben sich angefühlt, als sei ich nach dem Finale 2012 in Hockenheim nie aus dem Auto ausgestiegen", lachte Spengler.

Ähnlich ging es auch Augusto Farfus. Zum Ende der abgelaufenen Saison drehte der BMW-Pilot nochmals richtig auf und holte sich seinen ersten Sieg in der DTM sowie einen Podestplatz zum Saisonabschluss in Hockenheim. Demensprechend groß war die Freude, endlich wieder im Auto sitzen zu können. "Ich kann es kaum abwarten, bis die Saison endlich wieder losgeht", sagte der Brasilianer, der von produktiven Testfahrten sprach, wenngleich durch den Regen am Donnerstagmorgen die volle Zeit nicht ausgeschöpft werden konnte.

Andy Priaulx, der zum Saisonabschluss in Hockenheim mit Rang sieben ein gutes Ergebnis erreichte, möchte genauso auch in seine zweite Saison in der DTM starten. "Der Test hier in Valencia war ein viel versprechender Auftakt", erklärte der Brite.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x