ADAC Formel Masters - Waldherr überzeugt bei Testfahrten in Spanien

Sehr konkurrenzfähige Rundenzeiten

Gemeinsam mit dem Team Motopark reiste Michael Waldherr nach Spanien und drehte schnelle Runden auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia.

Motorsport-Magazin.com - Mit einer guten Performance bei Testfahrten im spanischen Valencia hat sich der Rudertinger Michael Waldherr in die Weihnachtsferien verabschiedet. Waldherr plant für 2014 den Einstieg in das ADAC Formel Masters und absolviert derzeit ein entsprechendes Vorbereitungsprogramm. Gemeinsam mit dem Team Motopark aus Oschersleben reiste der amtierende Formel BMW Talent Cup Gesamtdritte nach Spanien und drehte bei milden und trockenen Bedingungen schnelle Runden auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia.

Waldherr möchte 2014 ins ADAC Formel Masters einsteigen. - Foto: cmv-sportmedia

"Der Formel ADAC hat ein etwas anderes Fahrverhalten als der Formel BMW. Meine Rundenzeiten waren im Vergleich zu den ebenfalls anwesenden erfahrenen Masters Piloten jedoch sowohl mit gebrauchten, als auch mit neuen Reifen sehr konkurrenzfähig. Ein herzliches Dankschön geht an alle Partner und Sponsoren, die diesen Testeinsatz möglich gemacht haben und natürlich an das Team Motopark für die professionelle Betreuung."

Der 17-jährige Niederbayer hofft in den kommenden Wochen noch auf zusätzliche Werbeverträge und auf ein Sponsoring von Motorsportenthusiasten, die den sympathischen Blondschopf bei seinen zukünftigen Renneinsätzen in der vom ADAC professionell organisierten Formelsport-Nachwuchsserie unterstützen.

Für Michael Waldherr wird aktuell ein sehr interessantes und vor allen Dingen steuerlich voll absetzbares Sponsoringkonzept entwickelt, das für die Sponsoren auch eine Beteiligung an zukünftigen Einnahmen vorsieht. Auf seiner Homepage wird dieses Konzept in Kürze vorgestellt.


nach 5 von 8 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x