Gilles Panizzi Portrait, Chronik, Statistik - WRC-Fahrer

Der WRC-Rennfahrer Gilles Panizzi in der WRC-Datenbank. Hier finden Sie ein ausführliches Fahrer-Portrait mit Lebenslauf, Karriereverlauf und Chronik.
Interessante Zahlen, Fakten und Informationen liefert die Statistik zu Gilles Panizzi mit einer Übersicht aller Teilnahmen, Siege, Pole-Positions, Schnellsten Runden im Rennen, Ausfällen und Punkten. Gilles Panizzi und WRC bei Motorsport-Magazin.com bedeuten Motorsport für echte Fans!

Motorsport-Magazin.com Plus
WRC
>
Fahrer
>
P
>
Panizzi, Gilles
Gilles Panizzi
Gilles Panizzi
FR
Geschlecht:   männlich
Geburtstag:   19.09.1965
Alter:   55 Jahre
Geburtsort:   Cap Martin (F)
Nationalität:   Frankreich
Wohnort:   Monaco
Familienstand:   verheiratet
Kinder:   zwei Kinder
Hobbies:   Sport, Familie
Internet:   www.panizziwrc.com

Gilles Panizzi: Der Schotter-Spezialist

Mit 38 Jahren gehört Gilles Panizzi zu den älteren WRC-Piloten. Der Franzose begann mit dem Rallye-Sport in Frankreich auf Asphalt. Sein Rallye-WM-Debüt gab er 1990 auf einem Lancia Delta Integrale. Es folgten jeweils ein Lauf zwischen 1993 und 1996. In jenem Jahr gewann Panizzi die französische Rallye-Meisterschaft auf Peugeot, genau wie 1997.

Peugeot ermöglichte Panizzi die Teilnahme an der WRC-Saison 2000, in der er zwei Siege feierte. Auch in den folgenden Jahren war Panizzi immer wieder für Siege gut, allen voran bei den Asphalt-Events.

Schließlich wechselte Panizzi 2004 zu Mitsubishi und bestritt 11 WM-Läufe. Es fehlte dem Lancer an Pace und Zuverlässigkeit, doch Panizzi blieb dem Team auch für 2005 erhalten. Zum Verhängnis wurde ihm jedoch ein gewisser Gigi Galli, der immer wieder als zweiter Fahrer nominiert wurde, während Panizzi zusehen musste. 2006 startet Gilles Panizzi für das neue Rdd Bull Skoda Team und nimmt an der Rallye Monte Carlo, Spanien und Korsika teil.

WRC-Chronik
Jahr Team Hersteller W PKT ST S P SR
2006 Red Bull Skoda Team Skoda - 0.00 2 0 0 0
W = Wertung, PKT = Punkte, ST = Starts, S = Siege, P = Pole Positions, SR = Schnellste Rennrunden
Statistik