Jan Charouz Portrait, Chronik, Statistik - Formel V8 3.5-Fahrer

Der Formel V8 3.5-Rennfahrer Jan Charouz in der Formel V8 3.5-Datenbank. Hier finden Sie ein ausführliches Fahrer-Portrait mit Lebenslauf, Karriereverlauf und Chronik.
Interessante Zahlen, Fakten und Informationen liefert die Statistik zu Jan Charouz mit einer Übersicht aller Teilnahmen, Siege, Pole-Positions, Schnellsten Runden im Rennen, Ausfällen und Punkten. Jan Charouz und Formel V8 3.5 bei Motorsport-Magazin.com bedeuten Motorsport für echte Fans!

Motorsport-Magazin.com Plus
>
>
>

Jan Charouz CZ

Formel V8 3.5 Fahrer

Jan Charouz
Geschlecht: männlich
Geburtstag:
Alter: 33 Jahre
Nationalität: Tschechien
Wohnort: Prag

Jan Charouz

Obwohl Jan Charouz erst 1987 das Licht der Welt erblickte, kann er schon auf eine Vielzahl an verschiedensten Rennerfahrungen, darunter Starts bei den legendären 24 Stunden von Le Mans, zurückblicken. Angefangen hat alles - mit kräftiger finanzieller Unterstützung der Familie - in der Formel BMW ADAC.

Abgesehen von einer schnellsten Rennrunde und drei Punkte gab es für den jungen Tschechen damals nicht viel zu holen. Nach zwei Jahren wagte er den Schritt in die viel kraftvolleren Boliden der A1 Grand Prix Serie und der Formel 3000 Italien, Erfolg war aber ebenfalls Mangelware.

Richtig aufdrehen konnte Charouz erst in der Saison 2006, als er in der Formel 3000 Master mit zwei Siegen den Titel holte. Nebenbei war er noch in der FIA GT, der Megane Trophy und A1GP unterwegs, wo er sich ebenfalls immer beachtlicher schlug.

2007 wechselte er dann komplett in den Langstreckensport. FIA GT, LMS und ALMS - hier fühlte sich Charouz, unter anderem als Teamkollege von Stefan Mücke - heimisch.

Seinen bisher größten Erfolg feierte der Tscheche in der Saison 2009. Im Aston Martin und an der Seite von Stefan Mücke und seinem Landsmann Tomas Enge holte er den Titel.

Formel V8 3.5-Chronik von Jan Charouz

Jahr Team W PKT ST S P SR
2011 Gravity-Charouz Racing 25. 10.00 9 0 0 0
2010 P1 Motorsport 18. 16.00 8 0 0 0
W = Wertung, PKT = Punkte, ST = Starts, S = Siege, P = Pole Positions, SR = Schnellste Rennrunden


Kalender