Foren-Übersicht / Motorsport / WTCC

WTCC: Puebla (2)

Diskutieren Sie über die Tourenwagenweltmeisterschaft!
Beitrag Freitag 28. März 2008, 12:39

Beiträge: 4564
Nächstes Wochenende startet die WTCC in Puebla (Mexiko) zu Lauf 3 & 4. Der Kurs liegt noch um einiges höher als Curitiba und deshalb darf man wieder mit einer Seat-Dominanz rechnen.

Auch das zweite Rennwochenende der WTCC wird ohne N-Technology stattfinden. Der Accord ist immernoch nicht bereit.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Freitag 28. März 2008, 18:11

Beiträge: 0
Helmpflicht99 hat geschrieben:
Nächstes Wochenende startet die WTCC in Puebla (Mexiko) zu Lauf 3 & 4. Der Kurs liegt noch um einiges höher als Curitiba und deshalb darf man wieder mit einer Seat-Dominanz rechnen.

Auch das zweite Rennwochenende der WTCC wird ohne N-Technology stattfinden. Der Accord ist immernoch nicht bereit.


Schade, dann kann Thompson wieder den Titel abhaken, denn ich glaube nicht dass der Honda so konkurrenzfähig sein wird wie der Uralt-Alfa vom letzten Jahr.

Trotzdem hoffe ich auf Seat in Mexiko.

Beitrag Montag 7. April 2008, 08:08

Beiträge: 4564
Das war gestern ´ne ganz schöne Seat-Prozession. Dafür haben mit Géné und Monteiro die "falschen" Seats gewonnen (Meiner Meinung nach ist und bleibt Muller der Nr1-Pilot).

Ich bin ja mal gespannt wie die FIA das jetzt regeln wird. Für Valencia (erst Mitte Mai :evil: ) werden wir defenitiv keine Seat-Show befürchten müssen. Und bei BMW scheint es sich langsam zu rächen, dass man keinen Diesel einsetzt. In dieser Saison wird man viele Punkte auf Seat (z.b. in Anderstorp oder Monza) und Chevi (z.b. in Pau oder Macau) verlieren. Die müssen auf den "normalen" Rennstrecken wie Valencia richtig gut Punkten um weiterhin eine Meisterschaftschance zu haben.

Beim nächsten Rennen dürfen wir ja gespannt sein, ob Honda und Lada wirklich dabei sind. :wink:
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Montag 7. April 2008, 15:13
chcc54 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied chcc54

Beiträge: 1038
und ich hatte schon angst das monteiro für tarquini oder rydell platz hätte machen müssen. das wäre traurig gewesen. aber ist ja, gott sei dank, nicht eingetreten. habe mich für monteiro richtig gefreut!!!!!

fand gestern den kommentar von dirk adorf passend, seat hatte den mut einen diesel einzusetzten und wird jetzt dafür belohnt. gestern haben sie dominiert, wie bmw z.B. letztes jahr in brasilien.
warten wir mal die nächsten rennen ab, vielleicht kommt bmw ja doch noch mit dem diesel. kommt halt drauf an wie die fia jetzt reagiert. ich hoffe nicht überstürzt.
http://www.safety-car-hunter.com

"Das Leben ist wie ein Kartenspiel: Du bekommst am Anfang deine Karten und musst diese dann so gut wie möglich ausspielen."
Bernie Ecclestone

Beitrag Montag 7. April 2008, 15:47

Beiträge: 4564
Wenn wir Pech haben, endet das genauso wie beim Quattro-Antrieb von Audi in den neunzigern: Mit dem Verbot. :?
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Montag 7. April 2008, 20:42
CMR CMR

Beiträge: 4475
Mal eine Frage. Gestern wurde erwähnt, daß die ganzen Benziner keinen Turbolader haben sondern normale Saugmotoren sind. Die Diesel sind aber alle Turbomotoren. Warum darf ein Konzept mit Turbo fahren, das andere nicht? Der Diesel hat auch so schon ein höheres Drehmoment und normalerweise mehr Leistung bei gleichem Hubraum. Hätte man da nicht auch festlegen können, daß Diesel auch nur ohne Turbolader teilnehmen dürfen? Vielen Dank im Voraus.

Beitrag Dienstag 8. April 2008, 10:33

Beiträge: 84
CMR hat geschrieben:
Mal eine Frage. Gestern wurde erwähnt, daß die ganzen Benziner keinen Turbolader haben sondern normale Saugmotoren sind. Die Diesel sind aber alle Turbomotoren. Warum darf ein Konzept mit Turbo fahren, das andere nicht? Der Diesel hat auch so schon ein höheres Drehmoment und normalerweise mehr Leistung bei gleichem Hubraum. Hätte man da nicht auch festlegen können, daß Diesel auch nur ohne Turbolader teilnehmen dürfen? Vielen Dank im Voraus.


Ohne Turbo zieht ein Diesel aber keine Wurst vom Teller. Die Literleistung vom Saugdiesel ist nämlich überhaupt nicht vergleichbar und schon garnicht höher als die eines hoch drehenden Ottomotors. Beim Saugdiesel kann man von 60 PS/L ausgehen, vielleicht kommt man auch auf 80 hoch. Beim Ottomotor sind im ganz normalen Straßenauto schon bis zu 120 PS/L herauszuholen, sogar große Motoren mit viel Hubraum bringt man auf über 100 PS/L. Beim Rennmotor mit Einzeldrossel, Alpha N und dem ganzen Krams kommt man ruck-zuck auf 140 PS/L oder mehr, die Leistung steigt mit der Maximaldrehzahl mehr oder weniger linear an. Beim Diesel kann man die Drehzahl nicht in dem Maße steigern, irgendwo bei über 5000 1/min ist für den Saugdiesel das Ende erreicht.

Diesel und Otto in eine Rennserie zu pressen, ist immer ein Problem. Chancengleichheit ist extrem schwierig zu erreichen, sieht man ja auch in Le Mans, wo mit 6L Biturbo-Diesel gegen 4L Saug-Otto gefahren wird, die zudem noch schön kleine Restrictorplates fahren müssen.

Natürlich könnte man jetzt beim Otto auch einen Turbo zulassen... aber dann gibt es entweder eine Leistungsexplosion oder man muss stark reglementieren, was an Ladedruck und Drehzahl erlaubt ist.

Beitrag Donnerstag 10. April 2008, 20:55
chcc54 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied chcc54

Beiträge: 1038
Helmpflicht99 hat geschrieben:
Wenn wir Pech haben, endet das genauso wie beim Quattro-Antrieb von Audi in den neunzigern: Mit dem Verbot. :?


das wollen wir mal nicht hoffen.

habe den gedanken mal weiter gesponnen. wenn der diesel verboten wird, könnte seat aussteigen, weil bmw dann wieder kaum zu besiegen wäre (stadtrennen ausgenommen, die gewinnt chevrolet, zumindest den ersten lauf).

ende vom lied, wir hätten eine zweite dtm, mit nur zwei herstellern (bmw, chevrolet). aber wenigstens ein paar privaties, zu denen ich jetzt dreisterweise einfach mal n.technology zähle, da sie keine werksunterstützung genießen (sollte ich mich irren, bitte berichtigen!!!!)
http://www.safety-car-hunter.com

"Das Leben ist wie ein Kartenspiel: Du bekommst am Anfang deine Karten und musst diese dann so gut wie möglich ausspielen."
Bernie Ecclestone

Beitrag Freitag 11. April 2008, 19:03

Beiträge: 84
chcc54 hat geschrieben:
habe den gedanken mal weiter gesponnen. wenn der diesel verboten wird, könnte seat aussteigen, weil bmw dann wieder kaum zu besiegen wäre (stadtrennen ausgenommen, die gewinnt chevrolet, zumindest den ersten lauf).


Wenn es so weiterläuft, kann BMW allerdings aussteigen, oder selbst (was ich wirklich nicht hoffe) einen 2L 4-Zylinder Diesel bringen. Der x23d mit Registerturbo ist in den Startlöchern, der Motor bringt im Serienauto (123d) schon 204 PS.

Man sollte sich fragen, was will man erreichen und was will der Zuschauer. Tourenwagensport mit Autos, die auch nach Tourenwagen klingen und aussehen (hier Handlungsbedarf bei Seat, so ein Minivan sieht nach Familienausflug und nicht nach Tourenwagen aus) oder möchte man eine High-Tech Leistungsshow bieten, wo man zeigt was man aus aufgeladenen Motoren rausholen kann.

Beitrag Freitag 11. April 2008, 21:33
chcc54 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied chcc54

Beiträge: 1038
[quote="Hendrik_N
Wenn es so weiterläuft, kann BMW allerdings aussteigen, oder selbst (was ich wirklich nicht hoffe) einen 2L 4-Zylinder Diesel bringen. Der x23d mit Registerturbo ist in den Startlöchern, der Motor bringt im Serienauto (123d) schon 204 PS.
quote]

bmw hat einen diesel für den motorsport. sieh vln. und hat diesen auch schon in einem 320Si wtcc getestet. bringen ihn halt nur (noch)nicht. wenn die fia aber keine vernünftige einstufung bringt, wir bmw mit dem diesel kommen und dann kann seat sich etwas neues einfallen lassen. denn dann wird bmw wieder vorne weg fahren.

meines wissens nach setzt bmw momentan noch auf den benziner, weil der 320Si an sehr viele privatmotorsportler verkauft wird, und weil die kosten für den diesel zu hoch würden. aus diesem grund fährt bmw auch noch mit h-schaltung und nicht wie chevy und seat mit einem sequenziellen getriebe.
http://www.safety-car-hunter.com

"Das Leben ist wie ein Kartenspiel: Du bekommst am Anfang deine Karten und musst diese dann so gut wie möglich ausspielen."
Bernie Ecclestone

Beitrag Freitag 11. April 2008, 23:16

Beiträge: 84
chcc54 hat geschrieben:
bmw hat einen diesel für den motorsport. sieh vln. und hat diesen auch schon in einem 320Si wtcc getestet. bringen ihn halt nur (noch)nicht. wenn die fia aber keine vernünftige einstufung bringt, wir bmw mit dem diesel kommen und dann kann seat sich etwas neues einfallen lassen. denn dann wird bmw wieder vorne weg fahren.

meines wissens nach setzt bmw momentan noch auf den benziner, weil der 320Si an sehr viele privatmotorsportler verkauft wird, und weil die kosten für den diesel zu hoch würden. aus diesem grund fährt bmw auch noch mit h-schaltung und nicht wie chevy und seat mit einem sequenziellen getriebe.


Joa, mit dem 320d hat BMW ja auch seinerzeit schonmal die 24h am Nürburgring gewonnen. Ist nicht so dass sie da keine Erfahrung haben. Den 23d habe ich auch nur ins Spiel gebracht, weil er die Messlatte für die Diesel wieder weiter nach oben schieben würde...

Wie gesagt, ich hoffe einfach mal dass BMW nicht jetzt auch noch mit dem Diesel kommt. Tourenwagen verbinde ich mit hoch drehenden, nach Motorsport klingenden Motoren, nicht mit Staubsaugersound und Chlorgeruch.

Über die 2L-Sauger kann man streiten. Ich fand die 2,5L-Motoren früher viel interessanter, da war noch richtig Punch drin. Aber auch die 2L-Tourenwagen sind irgendwie noch okay, es ist für alle gleich, jeder versucht den 2L optimal aufzubauen. Jetzt aber den Turbo zu erlauben... da wird es dann problematisch mit der Vergleichbarkeit und der Chancengleichheit. Die "Lösung" ist dann, dass alle auf den Turbo(diesel) umsteigen und sich dort wieder ein Wettrüsten liefern. Was das aber an Kosten generiert.... :roll:

Ich dachte eigentlich, BMW fährt noch die H-Schaltung weil das sequentielle Getriebe zu viel Strafgewicht mit sich bringt und man sich die 30 kg (iirc) lieber spart.

Beitrag Donnerstag 17. April 2008, 10:16
chcc54 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied chcc54

Beiträge: 1038
habe folgenden bericht auf einer anderen motorsport-site gefunden.

http://www.motorsport-total.com/mehr/ne ... 41605.html

vielleicht sehen wir in valencia wirklich schon die bmw mit dieselmotor...
http://www.safety-car-hunter.com

"Das Leben ist wie ein Kartenspiel: Du bekommst am Anfang deine Karten und musst diese dann so gut wie möglich ausspielen."
Bernie Ecclestone

Beitrag Donnerstag 17. April 2008, 19:07

Beiträge: 4564
Hat eigentlich irgend jemand schonmal wieder etwas von Lada gehört ???

Die wollten doch (über ein Privatteam) in die WTCC einsteigen. Ist wohl mal wieder nur ein Sturm im Wasserglas, Oder ???

edit: Ich bin ja mal gespannt ob BMW wirklich schon so bald den Diesel bringt. Schade um den Sound. Aber dafür gibts ja auch das hier:....

...http://www.freenet.de/freenet/auto/news/zubehoer/510191_1.html :wink:
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Montag 21. April 2008, 20:32
chcc54 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied chcc54

Beiträge: 1038
stimmt, da war ja was mit lada.
wird sich wohl erledigt haben. im www ist zumindest nichts mehr zu finden.
http://www.safety-car-hunter.com

"Das Leben ist wie ein Kartenspiel: Du bekommst am Anfang deine Karten und musst diese dann so gut wie möglich ausspielen."
Bernie Ecclestone

Beitrag Samstag 26. April 2008, 20:28
chcc54 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied chcc54

Beiträge: 1038
laut touringcartimes.com hat lada in zandvoort getestet, und sie wollen in valencia am start sein. weiter abwarten....
http://www.safety-car-hunter.com

"Das Leben ist wie ein Kartenspiel: Du bekommst am Anfang deine Karten und musst diese dann so gut wie möglich ausspielen."
Bernie Ecclestone


Zurück zu WTCC

cron
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video