Foren-Übersicht / Motorsport / WTCC

WTCC Finale 2009 (Macau)

Diskutieren Sie über die Tourenwagenweltmeisterschaft!
Beitrag Freitag 20. November 2009, 11:05

Beiträge: 4564
Heute ist das Qualifying und EUROSPORT bricht mitten in der Session die Übertragung ab. Die E N O R M wichtige "Intercontinental Rallye Challenge" ging halt vor.

Zur Vorgeschichte:

Im freien Training krachte Gabrielle Tarquini mit schwung in die Leitplanken und sorgte für die erste Verzögerung. Im Formel 3 Rennen gab es weitere Verzögerungen, sodass man mit dem WTCC-Qualifying erst mit einer Stunde Verspätung starten konnte.

Und nun ???

Eurosport brach die Übertragung ab und schaltete pünktlich zur "IRC" nach Schottland. Dabei hätte man die IRC auch bei EUROSPORT-2 senden können. Was Eurosport sicherlich auch nicht gut getan hat, ist die Tatsache, dass man laut Dirk Adorf auch bei BMW in München die WTCC-Übertragung aus Macau schauen wollte. Auch dort steht man jetzt ohne TV-Bild da. Man hielt es auch nicht für Notwendig das Qualifying auf EURO-2 weiter zu senden.

Bei Snooker & Co überzieht man gerne 2 Stunden und mehr. Bei der WTCC nicht. Kein Wunder das WTCC-Chef Marcello Lotti mit RTL verhandelt......
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Freitag 20. November 2009, 12:42
chcc54 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied chcc54

Beiträge: 1038
und das schlimme daran ist, das eurosport die übertragung abgebrochen hat, ist das es im qualifying noch große dramen gegeben hat!

muller und thompson sind nach unfällen mit dem krankenwagen abtransportiert worden, während tarquini nach einem weiter unfall seinen seat wohl selbstständig verlassen konnte.

james muss wohl in den stehengebliebenen bmw des wicherspiloten d´aste gefahren sein.
wie es zu den unfällen von muller und tarquini kam weiß ich nicht.

andererseits muss man auch eurosport in schutz nehmen. sie brechen auch andere übertragungen ab, damit wir live unsere wtcc sehen können.
http://www.safety-car-hunter.com

"Das Leben ist wie ein Kartenspiel: Du bekommst am Anfang deine Karten und musst diese dann so gut wie möglich ausspielen."
Bernie Ecclestone

Beitrag Samstag 21. November 2009, 00:06

Beiträge: 322
Helmpflicht99 hat geschrieben:
Heute ist das Qualifying und EUROSPORT bricht mitten in der Session die Übertragung ab. Die E N O R M wichtige "Intercontinental Rallye Challenge" ging halt vor.
vieleicht waren sie vertraglich dazu verpflichtet die IRC zu zeigen.
außerdem war es nur das qualifying hauptsache die zeigen beiden rennen ohne werbung :D) (was bei RTL unmöglich ist :wink: )

Beitrag Sonntag 22. November 2009, 13:52

Beiträge: 4564
Tarquini ist neuer Weltmeister !!!
Und das mit 47 Jahren.

Der "Crazy Dutchmen" Tom Coronel hat sich den Titel in der "Independents Trophy" gesichert.

Seat holte sich die Marken-Weltmeisterschaft. Tja, BMW hatte in diesem Jahr nicht nur den Benziner-Nachteil sondern auch ein paar Rennen die viele Punkte gekostet haben (z.B. Brünn).

Bei dem schweren Crash im zweiten Lauf hat sich Franz Engstler "nur" das Schlüsselbein gebrochen. So wie der Unfall ausgesehen hat, haben alle Beteiligten (neben Engstler noch André Couto und Felix Porteiro) viel Glück gehabt.

Nach dem Rennen hat Yvan Muller nun offiziell seinen Wechsel zu Chevrolet bekannt gegeben.

Hoffentlich bleiben Seat und BMW der WTCC erhalten. 2010 könnte alleine schon durch den Wechsel von Muller recht interessant werden.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Sonntag 22. November 2009, 16:21
CMR CMR

Beiträge: 4475
Ich hatte mich gestern abend auf die Internetseite von Eurosport verlassen wegen dem TV-Programm um mir das frühe Aufstehen zu sparen. Da sollte um 10 Uhr der 1. Lauf wiederholt werden und um 10:30 Uhr der 2. Lauf. Leider kam nur der 2. Lauf. So habe ich leider den 1. Lauf verpasst. Bei dem schlimmen Unfall ist zum Glück nicht soviel passiert. Das hätte viel schlimmer ausgehen können.
Gratulation an Tarquini. Diese Saison ist er im Gegensatz zu früher doch viel öfters bedacht gefahren und hat nicht die Brechstange eingesetzt.

Beitrag Sonntag 22. November 2009, 17:49
chcc54 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied chcc54

Beiträge: 1038
hast im ersten lauf auch nicht viel verpasst. einzig erwähnenswert wäre die brilliante fahrt des rob huff. ein sauberer start/ziel sieg.
und noch der super start des neuen weltmeister.

von mir daher auch herzlichen glückwunsch zum wm titel.
ich muss ja zugeben, ich bin kein tarquini fan, werde es auch nie werden, habe auch oft genug kein gutes haar an ihn gelassen. aber wenn man die saison so revue passieren läßt, hat er den titel schon verdient. durch konstante fahrten in den punkten und auch (abgesehen von den ersten zwei/drei rennen) faire fahrweise.

der unfall zwei runden vor schluß war schon beängstigend. wenn man bedenkt mit was für einer geschwindigkeit couto in den 320si von franz engstler eingeschlagen ist, kann man wirklich froh sein das er sich nur das schlüsselbein gebrochen hat.

über den doppelsieg in lauf zwei kann/darf sich bmw eigentlich nicht freuen. dieser wäre nicht möglich gewesen, wenn sie nicht diesen blödsinn mit dem zurückfallen lassen im ersten rennen gemacht hätte.
http://www.safety-car-hunter.com

"Das Leben ist wie ein Kartenspiel: Du bekommst am Anfang deine Karten und musst diese dann so gut wie möglich ausspielen."
Bernie Ecclestone

Beitrag Sonntag 22. November 2009, 19:33
CMR CMR

Beiträge: 4475
Was ist überhaupt mit meinem Lieblingsfahrer Priaulx passiert? Den hab ich in Lauf 2 gar nicht gesehen und angeblich stand der auf Startpaltz 2 in Lauf 1?
Schonmal danke im Voraus.

Beitrag Sonntag 22. November 2009, 20:46
chcc54 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied chcc54

Beiträge: 1038
O-Ton Andy nach dem rennen:

Andy Priaulx (BMW Team UK):
„Am Start von Rennen wurde es einfach zu eng, und ich wurde in die Mauer gedrückt. So etwas kann beim fliegenden Start auf einer derart engen Strecke leider passieren. In der kurzen Pause zwischen den Rennen hat mein Team tolle Arbeit geleistet und mein Auto repariert. Im zweiten Lauf ging es hoch her. Tom Boardman ist quasi über mich hinweg geflogen. So etwas habe ich noch nie erlebt. Glückwunsch an SEAT und Gabriele. Er war in diesem Jahr wirklich stark.”

rennen zwei hat er auf P13 beendet.
ein enttäuschendes finale für den dreifachen wm.
http://www.safety-car-hunter.com

"Das Leben ist wie ein Kartenspiel: Du bekommst am Anfang deine Karten und musst diese dann so gut wie möglich ausspielen."
Bernie Ecclestone

Beitrag Montag 23. November 2009, 11:40

Beiträge: 5455
Da bin ich aber mal froh, nicht aufgestanden zu sein!
In Lauf 1 fighten gleich 4 Fahrer um Platz 8. Grundsätzlich nix Schlechtes.
Nur dass die Herren 'Rennfahrer' vorher auf den Plätzen 2, 4, 5 und 6 gelegen haben. HOCHPEINLICH!
Und am Ende wird der größte 'ich hau Dich von der Strecke und werd' dafür nicht bestraft Fahrer' Weltmeister. Und das in dem Auto, dass in der ersten Saisonhälfte Ladedruck bis zum Platzen nutzen durfte. Ohne Wissen der anderen Mitstreiter...
Real Cars- Real Racing! Da kann ich nur laut lachen.HAHAHA :!:
Ich muss aufhören zu sagen 'Wie blöd kann man eigentlich sein'. Einige sehen das als Herausforderung!

Beitrag Dienstag 24. November 2009, 19:34

Beiträge: 4564
Momentan gibt es halt keine Tourenwagenserie in unseren Breitengraden die keine negativen Sachen vorzuweisen hat. Es kann nur besser werden.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Sonntag 29. November 2009, 00:50

Beiträge: 4564
Hier mal ein kleiner Auszug von der offiziellen Seat-Motorsport-Homepage:

SIEG IN FAHRER- UND KONSTRUKTEURSWERTUNG
SEAT 2009 ERNEUT TORWAGEN-WELTMEISTER


Ja genau - TORwagen-Weltmeister !!!

http://www.seat.de/seat_/motorsport/wtcc2009/start.html
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Montag 30. November 2009, 14:25

Beiträge: 322
:lol:

Beitrag Dienstag 1. Dezember 2009, 17:46

Beiträge: 20
Helmpflicht99 hat geschrieben:
Momentan gibt es halt keine Tourenwagenserie in unseren Breitengraden die keine negativen Sachen vorzuweisen hat. Es kann nur besser werden.


kannst du bitte genauer werden?
Bild

Beitrag Dienstag 1. Dezember 2009, 19:01

Beiträge: 4564
WTCC = zu kurze Rennen, Dieselproblematik

DTM = Laaaangweilig

ProCar = Zu schlechtes Marketing, nirgendwo im TV

AussieV8, STCC, BTCC habe ich nicht erwähnt, weil ich Serien meinte die man auch hier sehen kann.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Dienstag 1. Dezember 2009, 21:39
chcc54 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied chcc54

Beiträge: 1038
die rennen der wtcc sind eigentlich nicht zu kurz. so herrscht wenigstens von der ersten bis zur letzten runde spannung (meistens jedenfalls)

bei der dtm wären die boxenstopps noch negativ anzuführen. sind diese doch fast mit der einzige grund, wenn überholt wird.
http://www.safety-car-hunter.com

"Das Leben ist wie ein Kartenspiel: Du bekommst am Anfang deine Karten und musst diese dann so gut wie möglich ausspielen."
Bernie Ecclestone

Beitrag Dienstag 1. Dezember 2009, 22:19

Beiträge: 4564
Naja, das mit den "zu kurzen Rennen" ist auch immer nur dann negativ wenn der Lauf grad wieder sehr spannend war. So nach nach Motto: "Schade, schon Feierabend" :wink:
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Mittwoch 2. Dezember 2009, 21:32

Beiträge: 322
Helmpflicht99 hat geschrieben:
ProCar = Zu schlechtes Marketing, nirgendwo im TV.

ist schon heftig wenn man daran denkt wie populär die DTC vor 10 jahren war :(


Zurück zu WTCC

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video