Foren-Übersicht / Motorsport / WTCC

Pau

Diskutieren Sie über die Tourenwagenweltmeisterschaft!

Pau

Beitrag Sonntag 17. Mai 2009, 15:46

Beiträge: 1185
Naja, also, schau mir gerade den 2.Lauf in pau an, und die die ebenalls gucken, haben wohl gerade die krankeste Szene des Tages gesehen:

Safety Car kommt viel zu spät, geht direkt von der Box auf die Ideallinie, dadurch wird der führende Frank Engstler in die Wand gedrückt und ja... Rennabbruch :D


EDIT//Für die, die es nicht sahen:

http://www.youtube.com/watch?v=xfMkYK5ntU0&fmt=18
Zuletzt geändert von CaoCao am Sonntag 17. Mai 2009, 16:24, insgesamt 1-mal geändert.
Heinz-Harald Frentzen: "Tanja und ich, wir werden Papa!"

Formel 1-Tippspielteam: Hansa-Rostock-Ferrari-YouTube-Team

Beitrag Sonntag 17. Mai 2009, 16:21

Beiträge: 3853
Also mal ehrlich, das war doch die bescheuertste Aktion des Jahres mit dem SC.
Aber das war schon ein Rennen. In Runde 1 gibts fast in jeder Kurve Kleinholz und dann wird das Rennen noch mit roter Flagge beendet, als der in die Wand gecrashte Cayrolle den Larini noch abschießt. WTCC muss man irgendwie lieben :D

Was ich allerdings nicht ganz verstanden habe, wieso man Priaulx da zeitweise die schwarz/weiße Flagge gezeigt hat. Wenn das schon gefährliches Fahren ist, müsste doch der Herr Porteiro schon eine 5-Rennen Sperre oder so haben, so wie der fast jedes Rennen zumindest einen Fahrer abschießt.

Beitrag Sonntag 17. Mai 2009, 17:01

Beiträge: 4564
Anarch hat geschrieben:
Also mal ehrlich, das war doch die bescheuertste Aktion des Jahres mit dem SC.


...des Jahres ???

Sowas beklopptes habe ich noch nie gesehen (mal abgesehen von dem "Heidfeld vs. SC Crash" in Brasilien 2001).

Beide Läufe waren aber sehr Actionreich. WTCC gucken macht einfach immer Spass. :D)
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Sonntag 17. Mai 2009, 18:14
CMR CMR

Beiträge: 4475
Wenn man dem Reporter glauben schenken darf, macht Seat einen auf beleidigte Leberwurst weil die nun tatsächlich die vorgeschriebenen 2,5 bar Ladedruck fahren müssen und nicht mehr eine Toleranz von 0,4 bar haben also 2,9 bar, wovon ausser Seat niemand was wußte. Deshalb fahren die wohl angeblich extra langsam, da die Sektorzeiten angeblich reichen würden um vorn mitzufahren. Wenn BMW oder Chevrolet auch so gefahren wären als sie hinterherfuhren, wäre es schon früher echt albern geworden.
Der Unfall mit dem Safetycar hätte auch ins Auge gehen können. Schade für Engstler. Normalerweise fährt das Safetycar immer früher raus und man sieht es als Fahrer schon. Die Streckenführung ist auch etwas ungünstig, da hinter der Ziellinie gleich eine Schnelle rechts kommt und dann kam gleich das Safetycar mitten auf die Strecke raus. Wahrscheinlich wird sich die FIA noch eine Strafe für Engstler ausdenken damit man an nichts Schuld ist.

Beitrag Sonntag 17. Mai 2009, 18:19
chcc54 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied chcc54

Beiträge: 1038
Anarch hat geschrieben:

Was ich allerdings nicht ganz verstanden habe, wieso man Priaulx da zeitweise die schwarz/weiße Flagge gezeigt hat. Wenn das schon gefährliches Fahren ist, müsste doch der Herr Porteiro schon eine 5-Rennen Sperre oder so haben, so wie der fast jedes Rennen zumindest einen Fahrer abschießt.


die rennleitung hat bestimmt die aktion gegen j müller mit in die entscheidung, andy die schwarz/weiße flagge zu zeigen einbezogen. obwohl ich dieses als startunfall bezeichnen würde.
ein lob diesbezüglich an die schnitzer mannschaft, müllers auto in der rennunterbrechung wieder herzurichten!

franz engstler tut mir einfach nur leid! er hätte das rennen locker gewinnen können.
http://www.safety-car-hunter.com

"Das Leben ist wie ein Kartenspiel: Du bekommst am Anfang deine Karten und musst diese dann so gut wie möglich ausspielen."
Bernie Ecclestone

Beitrag Sonntag 17. Mai 2009, 18:27

Beiträge: 4564
@CMR: Seat hat vor dem Start ja auch dafür gesorgt das bei allen Benzinern die Drehzahllimits überprüft wurden. Ergebnis: 9 Fahrer wurden bestraft (u.a. Priaulx, der die Pole verlor und alle 3 Chevis). Politik gehört nicht in den Rennsport.

Gegen die Puigs und Haugs aller Rennserien !!!
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Sonntag 17. Mai 2009, 20:27

Beiträge: 2332
CaoCao hat geschrieben:
Naja, also, schau mir gerade den 2.Lauf in pau an, und die die ebenalls gucken, haben wohl gerade die krankeste Szene des Tages gesehen:

Safety Car kommt viel zu spät, geht direkt von der Box auf die Ideallinie, dadurch wird der führende Frank Engstler in die Wand gedrückt und ja... Rennabbruch :D


EDIT//Für die, die es nicht sahen:

http://www.youtube.com/watch?v=xfMkYK5ntU0&fmt=18


:lol: ou mann :roll: ach ja die WTCC wird ja von der FIa veranstaltet...sagt alles oder? :lol:
Bild

Beitrag Montag 18. Mai 2009, 00:05

Beiträge: 4564
Laut "TouringCarTimes" hatte das SafetyCar gar keine Erlaubnis auf die Strecke zu kommen:

http://www.touringcartimes.com/news.php?id=3492

Das ist mal ein richtig heftiger Skandal. Gott sei dank das dort niemandem etwas passiert ist.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Montag 18. Mai 2009, 07:36

Beiträge: 5455
Ich hab' ja schon viel gesehen....aber der Auftritt des SC in Lauf 2 schießt absolut den Vogel ab. Was hat der Fahrer sich dabei gedacht, nahezu im rechten Winkel auf die Ideallinie zu ziehen? Wäre er normal aus der Box gefahren, hätte Engstler sein Tempo verlangsamen und sich hinter ihn setzen können.
Darf jetzt jede Marke mal das SC stellen, um 'nen unliebsamen Konkurrenten abzuschießen?!?
Der Hammer an der ganzen Geschichte ist für mich, dass Franz Engstler für den finanziellen Schaden, der durch schreiende Dummheit verursacht wurde, auch noch selbst zahlen darf.
Die verlorenen Punkte, sowohl in der WM-Wertung als auch in der Independence, kommen als Schaden noch hinzu.

Das SEAT jetzt weint, nachdem man ihnen die (inoffizielle) Toleranz weggenommen hat, ist doch mittlererweile (leider) normal. Alle Hersteller in der WM jammern und beschweren sich über die 'Ungerechtigkeit' des Reglements.
Ich kann nur meine Meinung wiederholen- verschiedene Motor- und Antriebskonzepte in einer Serie bekommt man nie unter einen Hut. Mindestens einer fühlt sich immer benachteiligt!

Zu den Rennen:
Ich weiß nicht, warum diese elenden Stadtkurse immer noch gefahren werden.
Da gibt's jedesmal 'ne Menge Schrott. Das ist vorprogrammiert.
Und das in Zeiten, in denen jeder Sparen muss und viele Teams am Existenzminimum und darunter vor sich hin vegetieren.
Wer seinen Spaß am Motorsport nur aus Karambolagen und möglichst viel Schrott zieht, sollte sich hier http://www.stockcarrennen.de/ vergnügen!
Ich muss aufhören zu sagen 'Wie blöd kann man eigentlich sein'. Einige sehen das als Herausforderung!

Beitrag Montag 18. Mai 2009, 13:43

Beiträge: 1614
MoSpo hat geschrieben:
Wäre er normal aus der Box gefahren, hätte Engstler sein Tempo verlangsamen und sich hinter ihn setzen können.


glaub ich nicht, der kam ja volles ballet um die ecke, der wäre definitiv erstmal am SC vorbeigeschossen.

da muß wohl auch was mit der kommunikation nicht gestimmt haben. normalerweise wissen die fahrer soch auch wenns SC rauskommen soll und nehmen eh schon tempo raus. mir sah das aber so aus, als hätten die fahrer nix von SC kommt raus gewußt und sind deshalb weiter voll gefahren.

Beitrag Montag 18. Mai 2009, 14:19

Beiträge: 4564
Ich habe in einem anderen Forum die Situation mal genauer "analysiert". Und zwar basierend auf diesem Video:

http://youtube.com/watch?v=5wGG4R5zjjg

0 Sek. (ab 1:41 Video):
Boardmann fliegt ab. Die Kommentatoren rechnen mit dem SC.

32 Sek. (ab 2:13):
Die erste gelbe Flagge die an keiner Gefahrenstelle geschwenkt wird zeigt das SC an. Vier Sekunde später kann man auf Start/Ziel gucken und sieht KEINE gelbe Flagge an der Linie. Ausserdem sind Engstler/Menu schon drüber.

34 Sek. (ab 2:15):
Das SC wird offiziell angekündigt.

37 Sek. (ab 2:18):
Gelb an Start/Ziel. Nun kommen Porteiro & Co über die Linie.

38 Sek. (ab 2:19):
Engstler kracht ins Safety-Car !!!

Dann noch den Link den ich weiter oben schonmal gepostet habe:

http://www.touringcartimes.com/news.php?id=3492


Engstler und Menu wussten überhaupt nicht das das Safety-Car rauskommen sollte. Und wenn der Bericht der TouringCarTimes stimmt, ist wohl der SC-Fahrer der absolute "ähm... des Tages".
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Montag 18. Mai 2009, 17:55

Beiträge: 3853
Im Glaube an 2:18 ist rechts ein Typ mit einem Schild zu sehen (nehme mal an das eben da SC drauf steht) nur ist es eben zu bezweifeln, ob das Schild schon draussen war, als Menu und Engstler vorbeikamen.

Das Hauptproblem ist aber meiner Ansicht nach weiterhin dass das SC viel zu spät rausgefahren ist (dass es nicht die Erlaubnis hatte/gehabt haben soll steht wieder auf einem anderen Blatt), und ich bin auch der Meinung, so wie sich der Fahrer des SC da positioniert hat, hätte kein Fahrer ausweichen können. Doppelt blöd eben. Sicher keine gute Werbung für die WTCC.

Wie richtig gesagt wurde ist die größte Frechheit bei der ganzen Geschichte dass wohl Engstler selbst für das Blackout des SC-Fahrers zahlen muss.

Beitrag Montag 18. Mai 2009, 20:39
CMR CMR

Beiträge: 4475
Wenn ich mich an die Eurosportübertragung richtig erinnere, waren auf der Start und Zielgeraden gelbe Flaggen aber kein Schild vom Safetycar zu sehen. In einer weiteren Eisntellung sieht man wie ein Typ mit einer Fahne am Ende der Boxengasse das Safetycar rauswinkt, was dann auch losfährt und genau in die Mitte der Straße. Fragt sich nur wer dem Kollegen am Ende der Boxengasse das Signal gab zum Rauswinken des Safetycars?
Der Safetycarfahrer hat auch Glück gehabt, das Engstler genau im vorderen Kotflügel vor der Fahrertür eingeschlagen war und nicht genau in der Tür. Das hätte auch Verletzungen geben können. Das Safetycar war ja "nur" links vorn bis zur Fahrertür äußerlich beschädigt während des bei Engstler gleich das Rad abgerissen hatte und beim Einschlag in die Leitplanke gleich noch mehr.


Zurück zu WTCC

cron
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video