Foren-Übersicht / Motorsport / WTCC

Neue Fahrer & Teams 2008

Diskutieren Sie über die Tourenwagenweltmeisterschaft!
Beitrag Freitag 30. November 2007, 01:12

Beiträge: 4564
Poulsen-Motorsport will 2008 mit drei Fahrzeugen bei einigen Rennen der WTCC starten. Mit Michel Nykjaer (Dänemark // ETC-Cup Sieger 2008) und Kristian Poulsen (Dänemark ETC-Cup dritter 2008) stehen schon zwei Piloten fest. Ausserdem möchte Teamchef Kristian Poulsen noch zwei weitere Fahrzeuge im Team Essex starten lassen. Geplant sind fünf BMW´s des 2008er Jahrgangs.

In Macau wurde bereits bekannt gegeben, dass ADAC-ProCar-Champion Franz Engstler mit seinem Team in die WTCC wechseln wird. Er startete ja bereits mit seinem BMW in Macau.

Nach dem endgültigen Ausstieg von Alfa-Romeo halten sich bislang immernoch Gerüchte, wonach N-Technology zu Fahrzeugen von Honda wechseln wird. Möglich wäre der Einsatz der Modelle Accord & Civic.

Bei Chevrolet überlegt man derzeit, ob man nur Robert Huff oder auch Nicola Larini entlässt. Auch der Verbleib von Alain Menu ist noch unklar. Allerdings wartet man bei ihm nrnoch auf eine Unterschrift.

Beim Proteam-BMW steht Luca Rangoni vor dem Rausschmiss. In Macau soll er vor Wut über seinen Misserfolg die Werbeaufkleber an seinem BMW abgerissen haben. Und das wohl mitten im Fahrerlager. Allerdings ist es ein offenes Geheimnis, dass Rangoni gerne in die GT-Serie wechseln will.

Independents-Meister Stefano d`Aste steht durch seinen Titel vor einem Problem. Er ist nun für 2008 nichtmehr Preisgeldberechtigt. Und somit ist sein Verbleib im Wiechers-BMW in Gefahr.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Mittwoch 12. Dezember 2007, 20:28

Beiträge: 4564
Laut MsA wird Rykard Rydell (Swe) wieder zu Seat zurückkehren. Er wird dort Teamkollege von Muller, Tarquini, Gene und Monteiro. 2007 fuhr er nur einen Gaststart für Chevrolet in Anderstorp. Dort gewann er sogar den zweiten Lauf.

Damit dürfte Peter Terting auch in der nächsten Saison kein Seat-Werksauto bekommen. Vielleicht könnte er ja bei Chevi andocken. Dort ist immernoch das Cockpit von Robert Huff unbesetzt.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Sonntag 6. Januar 2008, 01:45

Beiträge: 0
Helmpflicht99 hat geschrieben:
Laut MsA wird Rykard Rydell (Swe) wieder zu Seat zurückkehren. Er wird dort Teamkollege von Muller, Tarquini, Gene und Monteiro. 2007 fuhr er nur einen Gaststart für Chevrolet in Anderstorp. Dort gewann er sogar den zweiten Lauf.

Damit dürfte Peter Terting auch in der nächsten Saison kein Seat-Werksauto bekommen. Vielleicht könnte er ja bei Chevi andocken. Dort ist immernoch das Cockpit von Robert Huff unbesetzt.


Rob huff wird zu 99% auch 2008 für Chevy fahren. Die ganzen Gerüchte wonach nur Menu sein Cockpit behalten darf sind nicht mehr war, menu und larini sind bestätigt, nur noch die Bestätigung für Huff fehlt.

Beitrag Freitag 18. Januar 2008, 00:41

Beiträge: 0
Ab Curitibia soll auch ein privates brasilianisches Team mit zwei 2007er Seat Leons an den Start gehen, namens "ARCA". Fahrer stehen noch nicht fest.

Beitrag Dienstag 5. Februar 2008, 14:47

Beiträge: 0
Rob huff wird zu 99% auch 2008 für Chevy fahren. Die ganzen Gerüchte wonach nur Menu sein Cockpit behalten darf sind nicht mehr war, menu und larini sind bestätigt, nur noch die Bestätigung für Huff fehlt.[/quote]

huffy hat auch zugesagt falls das noch jemand interessiert.

Beitrag Dienstag 5. Februar 2008, 17:08

Beiträge: 0
Franz Engstler wird ebenfall mit seinem eigenen Privatteam 2008 an der WTCC teilnehmen.

Beitrag Dienstag 5. Februar 2008, 18:17

Beiträge: 4564
Das ist schon seit dem letzten Rennen in Macau bekannt. :wink:
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Mittwoch 27. Februar 2008, 19:39

Beiträge: 3345
Das wird ja spannend. Hoffentlich holt Jörg Müller den Titel! :wink:
http://de.youtube.com/user/KLOKRIECHER

http://www.klokriecher.de

YES WE CAN! Hansa-Rostock-Ferrari-YouTube-Team

Beitrag Mittwoch 27. Februar 2008, 21:00

Beiträge: 0
Für Curitibia und Puebla sind allerdings Seat die Favoriten. Da durch die Höhenluft die Saugmotoren dort wesentlich Leistung verlieren, die Turbo Diesel der Spanier davon aber gänzlich unberührt bleiben. Man darf gespannt sein. Schätze das Seat dieses Jahr den Fahrertitel holen wird.

Beitrag Donnerstag 28. Februar 2008, 11:55

Beiträge: 4564
Das glaube ich auch. Dieses Jahr wird wieder mal mit ziemlich viel Streit über den Einsatz der Diesel verbunden sein. Bei BMW werden meiner Meinung nach wieder Priaulx und Farfus den Ton angeben. Müller hat in den letzten Jahren ständig versagt. Das wird sich dieses Jahr wahrscheinlich nicht ändern. Ich persönlich hoffe nur, dass die Chevi genauso stark (oder stärker) wie in der letzten Saison sind.

Bleibt nur zu hoffen das N-Technology bald auch dazustoßen wird.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta

Beitrag Donnerstag 28. Februar 2008, 20:31

Beiträge: 0
Du sagst es. N-Technology mit Thompson drück ich auch wahnsinnig die Daumen. Nur wird man mit einem 1-Mann Team keine Chance um die WM-Krone haben.

Beitrag Donnerstag 28. Februar 2008, 22:35
chcc54 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied chcc54

Beiträge: 1038
warum kann man mit einem ein-mann-team kein meister werden?
die letzten drei jahre hat ein 1-mann-team den meister gestellt.

ok, der vergleich hinkt ein wenig. n.technology ist ein privat team und rbm wird von bmw unterstützt. der honda ist von 2006 der bmw neu, und james hatte letzte saison eine teamkollegen zum vergessen und wenn priaulx einen hatte, konnte er ihm wenigstens wm mäßig helfen.

aber, wer weiß was thomo aus dem honda alle heraus holen kann.
denkt an valencia 2007! das war großes kino von james!
http://www.safety-car-hunter.com

"Das Leben ist wie ein Kartenspiel: Du bekommst am Anfang deine Karten und musst diese dann so gut wie möglich ausspielen."
Bernie Ecclestone

Beitrag Freitag 29. Februar 2008, 17:57

Beiträge: 0
chcc54 hat geschrieben:
warum kann man mit einem ein-mann-team kein meister werden?
die letzten drei jahre hat ein 1-mann-team den meister gestellt.

ok, der vergleich hinkt ein wenig. n.technology ist ein privat team und rbm wird von bmw unterstützt. der honda ist von 2006 der bmw neu, und james hatte letzte saison eine teamkollegen zum vergessen und wenn priaulx einen hatte, konnte er ihm wenigstens wm mäßig helfen.

aber, wer weiß was thomo aus dem honda alle heraus holen kann.
denkt an valencia 2007! das war großes kino von james!


Du sagst es selber. Man kann als 1-Mann Team kein Meister werden, erst recht nicht wenn an keine Werksunterstützung hat.

BMW kann für Priaulx immer nen Teamkollegen holen der ihm Windschatten gibt, siehe Ekblom in Monza. Hat zwar nicht soviel gebracht.

Und Valencia 2007 muss man ebenfalls sagen das Thompson nen Fliegengewicht war im Vergleich zu den Seats und BMWs.

Aber ich glaube auch das Thompson ein sehr guter Fahrer ist und gezeigt hat 2007 zu was er im Stande ist. Irgendwie verwunderlich das er bei Seat nie Fuß gefasst hat...


Zurück zu WTCC

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video