Foren-Übersicht / Fun-Ecke / Offtopic

Maifeste & Krawalle life gefilmt und kommentiert!

Fußball, Tennis, Politik, Wirtschaft, Show - hier ist alles drin.

Beiträge: 0
Ein kleiner Zwischenbericht von heute Vor- bis Mittags über schon frühen Andrang. Kreuzberg-Friedrichshain (über 200.000 Einwohner) sollen hermetisch abgeriegelt sein :lol: , dass ich nicht ablache. Mit der U-Bahn, meinem Lieblingsfortbewegungsmitel in Berlin (ein geniales wie monströses Netzt von U-, S-, Regional-, Hauptbahnhöfen, Anhalter Bahnhof, neuer Hauptbahnhof, Postbahnhof, Ostbahnhof, Südkreuz ehemals Papestr. mit Anschluss nach ganz Berlin) fahre ich so oft ich kann.
Der Spruch, nur wer Berlin per BVG oder sonstigen Öffentlichen Verkehrsmitteln (Tram, S-Bahn, U-Bahn, Bus, Regionalbahnen, sogar Schiffahrt) , also dem hier in Berlin wohl bestem ÖPNV benutzt und kennt, lernt das wirkliche Berlin kennen und das ganz autac, autonomon, wenn man den will. Das ist schon etwas besonderes. Man lernt nie aus. Jetzt wurde sogar und endlich die s.g. Schröder/Kanzler-U-Bahn in Betrieb genommen. Erinnert an Science-fiction. Sehr steril, aber archetektonisch ein Leckerbissen.
Aber zurück, zu den befürchteten und schon stattgefundenen heftigen Krawallen.
Es versteht sich, dass ich heute nacht versuche noch mehr selber zu erfahren, auch wenn das Filmen weiterhin gefärlich bleibt.

WER SCHÜTZT UNS VOR DEN IRREN CHAOTEN?
Die Experten des Staatsschutzes und Polizeigewerkschaften befürchten die schlimmsten Krawalle seit Jahren. Doch Innensenator und Polizeichef spielen die Gefahr einfach runter!

Besonders rund um den Tag der Arbeit gibt es in Berlin immer wieder Gewaltausbrüche von Mitgliedern der linksautonomen Szene.
Bild

Die linksautonome Szene machte auf einer Pressekonferenz eine klare Kriegsansage an die Polizei:
• „Wir wollen soziale Unruhen, und wir werden alles tun, um sie zu erreichen“, tönte Markus Bernhardt vom „Klassenkämpferischen Block“. Und: „Das System ist gewalttätig. Ich kann nur sagen: Wie es in den Wald ruft, so schallt es zurück.“

• „Wir wollen, dass die Bullen sich auf der 1. Mai-Demo nicht blicken lassen. Sonst können wir für nichts garantieren“, drohte der Sprecher der „Antifaschistischen Revolutionären Aktion Berlin“, Jonas Schiesser.

• Demo-Anführer und Linkspartei-Politiker Kirill Jermak (20) beleidigte Teile der Polizei als „faschistisch“.

Bild

Manchmal bleibt einem nichts anderes übrig, als sich zu entscheiden. Bürgerwehr und freie Meinungsäusserung, enbenso große Demos sind die Grundpfeiler unserer s.g. "Demokratie".
Pflastersteine kontra Wasserwerfer: Berlin erlebt die schwersten Mai-Krawalle seit Jahren.
Bild

S.g. Bonzenautos werden mit Vorliebe abgefackelt :twisted: .
Bild

NB: Ich habe unter DrCrazyhead einen Filmchen-chart. Da werden die Live-Videoaufzeichnungen heute noch on gestellt. Hoffe ich doch, zumal das unterfangen nicht ganz einfach war. Keine 10 Minuten und ich wurde aufgefordert: he, Du Penner, hören mit diesem Filmen auf. Will sagen, alles nicht so einfach :lol: .

TBC ..

Beitrag Freitag 1. Mai 2009, 15:12

Beiträge: 3812
The same procedure as every year! Oder wie heißt es so schön? :?
Menschnochmal, du traust dich was, mit deinen Filmchen....bis es mal nach hinten los geht, was?
Dann kriegste noch ordentlich was auf die Bild!

S.g. Bonzenautos werden mit Vorliebe abgefackelt Twisted Evil


Ich bin immer davon ausgegangen, egal was für ein Auto, hauptsach, da steht eins zum Abfackeln?
Uns kommen ja schon seit Jahren diese Bilder, nicht nur aus Berlin, in unsere Wohnzimmer auf die Mattscheibe. Ich nehm das nur noch kopfschüttelnd zur Kenntnis, und denke mir: "Viel Spaß beim Aufräumen!" :D

Beitrag Freitag 1. Mai 2009, 16:05

Beiträge: 0
Du sagst es kowoop. Wir haben uns an diese Bilder gewohnt :sad: . Das betrifft aber genauso fürchterliche & schreckliche Anschläge auf völlig unschuldige und unbeteiligte Menschen oder Bilder aus dem Gaza-streifen? Dann noch diese geschürte Paranoia, von wegen Schweinepest. Die Familie Hoffmann "La Roche" kann seine Freude über die explodierenden Preise und der starken Nachfrage nach Tamiflu, kaum verbergen.
Wer will das Elend noch sehen? Genauso wie das Sterben & Gemetzel in Dafur/Sudan :evil: .
Die Berliner scheinen sich aber damit abgefunden zu haben und einige sind so clever, dass sie auch noch gute Geschäfte machen. Ich komme gerade von einem Zentrum, wo später die spanische Gruppe "Cops" live spielt. Btw., habe ich leider nicht bemerkt, dass sich genau hinter der Bühne (eine von vielen) eine ganze Armada von Bullen aufgestellt hatte. Still & heimlich. Ich frage mich, was das soll?

Die ritual-mäßigen Maikrawalle, inclusive der heutigen Walpurgisnacht (die es heute nacht besonders in sich hatte, aber Hallo) scheinen jetzt eine breite Akzeptanz bei den Berlinern zu genießen. Gerade bei dem eigentlich schlecht Kirschen essenden Preussen oder Berliner, die meistens wirklich nur lachen, wenn es etwas besonders lustiges ist. Der Preusse gilt nicht als Emotionsbestie der seinen Gefühlen freien Lauf läßt :lol: . Im Gegenteil, morgens mit der U-Bah zu fahren (wo man meistens die fleissigen Leute der BSR in "Orange" schon bei der Arbeit sehen kann und die dafür sorgen, dass schon am nächsten Tag entfernte Pflastersteine, brennende Müllcontainer und sonstiges Gesockse, also Spuren der Bürgerkriegsähnlichen Zustände schon tagsdarauf fast komplett aufgeräumt, verschwunden sind. Die BSR genießt Kultstatus bei den Berlinern 8-) ) kann zu einem Depro-Tripp werden. Alles vertieft in seinen Zeitungen, MP3-Playern, Handys, notfalls auf den Boden schauend. Täglich gelebte "Bonjour Tristesse"!
Es dient als eine Art von Frust ablassen dürfen, was nicht verniedlichend gemeint ist, aber in den letzten Jahren konnte die amtierende rot-rote Landes- & Großstadtregierung beachtliche Erfolge verbuchen, in dem man sehr oft auf deeskalierende Maßnahmen gesetzt hat. Und in der Tat, konnte man die Krawalle sehr weit zurück drängen.
Dieses Jahr sind aber ganz andere Vorraussetzungen. Und glaub mir, man merkt es überall. Ob Kontrollen von Bullen, Zivis oder selbst der Verfassungsshutz ist auffällig present :lol: .
Von der schwarzen Bundespolizei und Spezialkräften ganz zu schweigen.
Ich hoffe, dass es einiegermaßen freidlich bleibt, aber die Stimmung der Leute in Berlin ist schon lange am Siedepunkt angelangt. Wenn die autonomen, der schwarzer Block oder die Kompromisslosen dem nachgeben, dann ist alles möglich. Zumal in Berlin Autos täglich brennen, oder ganze Schafensterscheiben von Banken eingeschlagen werden!
Man schaue sich nur die Franzosen von Conti an, die uns eine Lektion in Protest & Streiken gegeben haben. Jedes Land muss der Stimmung der Leute Rechnung tragen. Und die deutschen haben viel zu lange still gehalten und einiges einstecken müssen.
Deshalb befürchte ich schon schlimmes, zumal ich mir ja einiges an Insiderinformationen und eigene Life-Infos vor Ort besorgt habe.
Ein Fazit wird man frühestens ab dem 3. oder 4. Mai ziehen können.
Fakt bleibt eins, was erschwerend die Leute negtiv beeinflussen könnte.
In Kreuzberg, besonders dem s.g. NKZ = Neues Kreuzberger Zentrum und eine Mega Bausünde aus den 70er Jahren.
Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier eine Art ehtnische Säuberrung abläuft :? .
Weil Spekulanten und Investoren (anscheinend auch die Politik) schon längst entschieden haben, dass der ganze Kotti (Kottbusser Tor), samt dem NKZ der Abrissbirne zum Opfer fallen wird. Mal abgesehen von den ca. 60.000 direkt betroffenen (Zwangsumzüge), den Alteingessenen, ältere Menschen, viele ALG-2 Empfänger, soll hier eine futuristisch anmaßende und komplette neue Art von Stadtbezirksentwicklung. Nur, dass das wie immer die Falschen trifft. Und warum? Um mehr Geld zu verdienen und weil ein paar Neureiche auf einmal entdeckt haben, dass es cool ist in Kreuzberg zu leben? Trotzt der Drogenszene, die auch so btw. platt gemacht wird. Ein angenehmer Nebeneffekt :lol: .
Das soll es gewesen sein. Aber ich habe nur meine Befürchtungen beschreiben wollen, weil die Berliner auch sehr unvorhersehbar, ja manchmal sogar richtig spontan sein kann. Einmal in Fahrt :wink: . Aber Gründe zu demonstrieren gibt es mehr als Genügend.
Ebenso zum abfeiern, abchillen, aufregen, wenn ich denn will, oder mir nur die Sonne auf dem Pelz brennen lassen will :-P . TBC ..

NB: Sollte es heute nacht ruhig bleiben, dann war es das.

Beitrag Freitag 1. Mai 2009, 17:16

Beiträge: 4564
DrSpeed hat geschrieben:
NB: Sollte es heute nacht ruhig bleiben, dann war es das.


Wollen wir doch nicht hoffen. Hoffen wir lieber das es überhaupt keine Opfer gibt.
Tippspiel-Teams:
F1: Seifenkistel Roadrunners
Rallye: Ricola Rot Weiss Alpenteam Ilmor WRC
DTM: Speedpflicht DTM Team
MotoGP: Agostini MV Augusta


Beiträge: 0
Sorry, wegem dem Roman. Aber es gibt kaum einen Berliner, dem die Maikrawalle nicht gewaltig auf den Nerv und mehr gehen.
Es ist leider nicht ruhig geblieben diese Nacht. Ganz im Gegenteil. Es hat viele Verletzte & Opfer gegeben, besonders auch unter den martialisch anmutenden Hundertschaften. Ganze Strassenzüge müssen neu gemacht werden. The same procedure as every year :? .

NB: Das man alteingesessene Einwohner, ohne zu fragen (die haben das erst durch Medien, also von dritten erfahren), einfach zwangsumsiedeln will und dann noch wie? Das geht gar nicht.


Bild


Heftige Krawalle in der Berliner Walpurgisnacht: 57 Festnahmen!

Die Walpurgisnacht-Ausschreitungen in Berlin sind in diesem Jahr durch einen massiven Polizeieinsatz deutlich unter dem befürchteten Niveau geblieben. Die Nacht sei von «überwiegend friedlichen Feiern» gekennzeichnet gewesen, schätze ein Polizeisprecher am Freitag ein. Dennoch wurden erneut Barrikaden errichtet, flogen Steine auf Beamte, brannten wieder Müllcontainer und Autos.

Bild

Berlin (AFP) — Im Berliner Stadtteil Kreuzberg haben sich in diesem Jahr die schwersten Mai-Krawalle seit langem abgespielt. "In dem Bemühen um einen friedlichen 1. Mai haben wir einen Rückschlag erlitten", sagte Berlins Innensenator Ehrhart Körting (SPD) am Samstag. In Berlin und Hamburg wurden bei Ausschreitungen von Linksautonomen zahlreiche Menschen festgenommen.

Die Ausschreitungen am Rande der "Revolutionären 1.-Mai-Demo" hätten eine "andere Qualität" als in den Vorjahren gehabt, sagte Körting. "Das Klima ist rauher geworden." Nach Angaben von Polizeipräsident Dieter Glietsch gab es bei Festnahmen und verletzten Polizisten den Zahlen nach eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr. 289 Menschen wurden festgenommen, nach 139 im vergangenen Jahr. Verletzt wurden diesmal 273 Beamte, 2008 waren es 112. Die Polizei war über das Mai-Wochenende mit 5800 Beamten im Einsatz.

Die Randalierer lieferten sich den Angaben zufolge am Rande des Kreuzberger "Myfestes" Straßenschlachten mit der Polizei. Sie warfen über Stunden hinweg immer wieder Flaschen und Steine auf Beamte. Den Angaben zufolge wurden drei Beamte mit einer brennbaren Flüssigkeit begossen. Sie fingen daraufhin kurzzeitig Feuer, blieben aber unverletzt. Bushäuschen und eine Ampel wurden zerstört.

Der Szene sei es in diesem Jahr "stärker gelungen, Gewaltbereite zu mobilisieren", sagte Glietsch. Der Berliner CDU-Innenxperte Robin Juhnke warf dem Senat in einer Erklärung vor, "blind und taub" auf die Ankündigung der Autonomen zu vermehrter Gewalt reagiert zu haben.

Auch in Hamburg warfen Randalierer über mehrere Stunden Steine und Flaschen, Barrikaden und Mülltonnen gingen in Flammen auf. Die Polizei setzte Wasserwerfer ein. Insgesamt seien 23 Menschen festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Sechs Beamte erlitten den Angaben zufolge leichte Verletzungen, vier Polizeifahrzeuge wurden beschädigt.

Der Chef der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Konrad Freiberg, forderte als Konsequenz mehr Personal für die Polizei. In Deutschland gebe es seit 2000 insgesamt 10.000 Polizeibeamte weniger, sagte er der "Bild am Sonntag." Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPoLG), Rainer Wendt, forderte eine härtere Gangart gegen Demonstranten. (Quelle: news-adhoc)

Die Hauptstadt vor wenigen Stunden. Und heute nacht geht es weiter:
Bild

... hatten die Krawallmacher immer erst nach Einbruch der Dunkelheit randaliert. Der Schwarze Block ...
Bild

Der harte Kern. Da bekommt der Kosename "Schwarzkappe" doch eine ganz andere Bedeutung :lol: .
Bild
... war inmitten des Protestzugs in diesem Jahr besonders stark vertreten - diese Demonstranten waren es auch, die ...

Bild
... dann mit den Polizisten aneinander gerieten. Die Route des Protestzuges wurde zwar verkürzt, doch die Gewalt ...

Wusste gar nicht, dass die Bullen Kung-fu gegen wehrlose Bürger einsetzen. Aber die Bullen waren sich nicht zu schade, alles einzusetzen. Schlagstöcke, Tränengas und Pfefferspray. Wasserwerfer und Panzer.
Bild

Die Polizei Dein Freund und Helfer. Im Zweifel, erst mal schiessen. Fragen kann man später auch noch. In Berlin hat es teilweise "Tränengas" geregnet:
Bild

Ganz schön aggro die Freunde und Helfer! Und gib ihm (dabei habe ich die schlimmen Fotos extra nicht gepostet, aber bei YouTube einfach 1. Mai & Krawalle eingeben):
Bild

Es war imposant, grandios und anfangs auch noch friedlich. Ich will den Bullen auch nicht die Schuld zuschieben, aber einige müssen echt schlimm drauf gewesen sein (was keine Entschuldigung sein darf):
Bild

Hier hat man sich wenigstens die Mühe gegeben und aus diesem tristem und grauem Koloss, dem Sitz des Bundes-Finanministerium, einen bunten Farbtupfer gemacht:
Bild

Beitrag Sonntag 3. Mai 2009, 06:59

Beiträge: 4348
Bild Bild

aber bei uns in Linz hat es auch Krawalle gegeben & viele Verhaftungen.
Aber so wie bei Euch . . .
Aber mich wundert es nicht, bei Euch ist ja die Situation noch besch...
als bei uns.
Bin nicht weg ... aber auch nicht da.

Beitrag Sonntag 3. Mai 2009, 15:58

Beiträge: 0
h.w.rindt hat geschrieben:
Bild Bild

aber bei uns in Linz hat es auch Krawalle gegeben & viele Verhaftungen.
Aber so wie bei Euch . . .
Aber mich wundert es nicht, bei Euch ist ja die Situation noch besch...
als bei uns.


Wo Du Recht hast. Vollkommen richtig. Ich habe von Linz & Konstanz am Rhein gehört. Genauso ist es in Dortmund z.Bs. zu richtigen Scharmützel zwischen Polizei vs NPD-Demonstranten gekommen :evil: . Und zu heftigen sogar. Ebenso heftig waren die Demos und Krawalle in Hamburg oder Hanover. In der Hansestadt kam aussließlich schweres Material vs die Demonstranten zum Einsatz. Also Wasserwerfer oder Räumpanzer :shock: . Aber Schäuble hat alles im Griff ;) . TBC ..

NB: Innensenator Körting. "Nichts ist ausgeufert. Wir haben alles unter Kontrolle. Es gibt keine sozialen Unruhen in Berlin." :P Lebe ich auf einem anderen Planeten, oder leidet Herr Innensenator Körting unter Wahrnehmungsproblemen. Lebt er gar auf der Wega :alien: ? Man weiss ja nie.

Beitrag Sonntag 3. Mai 2009, 16:15
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
:wink: In Granada stellt man kreuze aus blumen auf!


Bild

:wink: die leute machen fiesta und feiern zusammen, ein friedlicheres konzept jedenfals als in den nordeuropaeischen laendern.
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Sonntag 3. Mai 2009, 22:18

Beiträge: 0
ceniza hat geschrieben:
:wink: In Granada stellt man kreuze aus blumen auf!


8-) in córdoba auch.

:wink: aber natürlich ist nicht alles friede freude eierkuchen, es gibt auch eine 1.mai-veranstaltung, aber ohne krawalle.


@dr.speed: das haus mit den farbtupfern gefällt mir ausgesprochen gut... wer weiss... wo ich doch gerade mit farbtöpfen hantiere... vielleicht peppe ich meine weissen häuserwände auch mal etwas auf :lol:

Beitrag Dienstag 5. Mai 2009, 12:57

Beiträge: 4348
In Spanien haben die Leute meines bescheidenen Wissens auch andere Prioritäten.
Wasserknappheit, Terror & da rede ich noch nicht vom Wohlstand,
der ja in den südlichen Ländern nicht die große Rolle spielt als bei uns od. auch Deutschland.
Freilich kann man solche Demos auch anders rüberbringen,
aber wie lange soll das noch so weitergehen???
Da ist es kein Wunder wenn es zu Krawallen kommt.
Wenn man dann hört das so wie, bei Siemens Leute entlassen werden, aber die Manager noch mehr kassieren, wundert mich nichts,
das ist aber nur ein Beispiel & deren gibts aber zu viele.
Ein Didi Mateschitz, verlangt eine 0 Lohnrunde, investiert aber im Gegenzug den Gewinn für Werbung im Sport, ich bin ja nicht vom Fach, aber dann bekommt zb. die F1 nicht 30 Mil.€ sondern um einiges weniger, dann kann ich den restlichen Mitarbeitern eine Lohnerhöhung bezahlen.
Sozusagen verteile ich das Geld des Gewinnes nur anders.
Der kleine Arbeiter beißt in den sauren Apfel, die Großkopferten, machen es sich dann leicht etwas zu fordern.
Das ist mein Meinung, ich würde jetzt auch zur Demo gehen, aber alles mit Maß & Ziel.
Bin nicht weg ... aber auch nicht da.


Zurück zu Offtopic

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video