Michael Ammermüller Portrait, Chronik, Statistik - ADAC GT Masters-Fahrer

Der ADAC GT Masters-Rennfahrer Michael Ammermüller in der ADAC GT Masters-Datenbank. Hier finden Sie ein ausführliches Fahrer-Portrait mit Lebenslauf, Karriereverlauf und Chronik.
Interessante Zahlen, Fakten und Informationen liefert die Statistik zu Michael Ammermüller mit einer Übersicht aller Teilnahmen, Siege, Pole-Positions, Schnellsten Runden im Rennen, Ausfällen und Punkten. Michael Ammermüller und ADAC GT Masters bei Motorsport-Magazin.com bedeuten Motorsport für echte Fans!

>
>
>

Michael Ammermüller DE

ADAC GT Masters Fahrer

Michael Ammermüller
Geschlecht: männlich
Geburtstag:
Alter: 33 Jahre
Nationalität: Deutschland
Wohnort: Rotthalmünster (D)
Internet:

Michael Ammermüller

Der Mann aus Pocking legte einen Raketenstart hin: Nach nur zwei Jahren in diversen Formel Renault-Serien stieg er 2006 in die GP2 und im gleichen Jahr sogar zum Formel 1-Testfahrer auf. Möglich war ihm dies durch seine enge Verbindung zu Red Bull, die ihn schon im Formel Renault EuroCup unterstützten.

In seinem ersten GP2-Jahr fuhr Michael dann logischerweise für das von Red Bull geförderte Arden Team von RBR-Teamboss Christian Horner. Nach einem Blitzstart mit seinem ersten Sieg am ersten Rennwochenende erlebte Ammermüller aber auch schwierigere Zeiten. Das Saisonhighlight kam zum Saisonende: nach dem Austausch von Christian Klien gegen Robert Doornbos durfte Ammermüller als Freitagstester zu den letzten Formel 1 Grand Prix des Jahres reisen.

Das Zukunftsziel ist damit klar: Michael will den Sprung in die Königsklasse schaffen - wie so viele seiner Kollegen in der GP2. Mit dem amtierenden Meisterteam der vergangenen Jahre hat er 2007 eine gute Ausgangsposition. Sein Ziel ist ein Platz unter den Top-3.

ADAC GT Masters-Chronik von Michael Ammermüller

Jahr Team W PKT ST S P SR
2017 Küs Team75 Bernhard 8. 91.00 7 1 1 0
2011 a-workx Akrapovic 16. 64.00 8 1 0 0
2010 Team Rosberg 12. 28.00 7 0 0 0
W = Wertung, PKT = Punkte, ST = Starts, S = Siege, P = Pole Positions, SR = Schnellste Rennrunden


nach 14 von 14 Rennen
Kalender
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a