WTCC - Münnich Motorsport startet in der WTCC

Start mit drei Seat Leon

Münnich Motorsport steigt 2013 mit drei Seat Leon in die WTCC ein. Mit Münnich, Winkelhock und Basseng stehen die Piloten bereits fest.
von

Motorsport-Magazin.com - GT1-Weltmeister Münnich Motorsport geht 2013 mit drei Seat Leon 1.6T in der Tourenwagen-Weltmeister an den Start. Als Piloten stehen Markus Winkelhock, Marc Basseng und Teambesitzer René Münnich fest. In der vergangenen Woche testete der Rennstall bereits einen Seat Leon Supercopa LR beim 24-Stunden-Rennen in Dubai.

Der Einstieg in die WTCC ist für Münnich Motorsport der absolut richtige Schritt
René Münnich

"Wir haben in Dubai zugleich die Möglichkeit genutzt, um uns an den Frontantrieb zu gewöhnen", erklärt Basseng. "Und die gesamte Mannschaft, zu der auch einige neue Mitstreiter hinzukamen, hat sich weiter mit dem neuen Einsatzgerät unter Wettkampfbedingungen vertraut gemacht und ein Stück mehr zusammengefunden."

Nach technischen Problemen erreichte das Team immerhin Gesamtrang 45. "Das Ergebnis hat für uns keine Rolle gespielt", so Basseng weiter. "Insgesamt war es ein erfolgreicher Test für die WTCC, bei dem wir wegen technischer Probleme am Auto vier Stunden zu lange in der Box waren, doch wir haben auch dadurch viel gelernt."

Als Rennfahrzeug wird der bekannte Seat Leon 1.6T dienen. "Seat ist der logische Partner für uns", erklärt Teamchef René Münnich. "Das Auto verspricht absolute Zuverlässigkeit und war immer konkurrenzfähig." Schon im Vorjahr begleitete die Mannschaft zwei Rennen der Tourenwagen-WM, um die Abläufe und Vorgänge kennenzulernen. "Der Einstieg in die WTCC ist für Münnich Motorsport der absolut richtige Schritt", so Münnich. "Die gesamte Mannschaft freut sich schon auf die neue Saison mit dieser großen Herausforderung."


Weitere Inhalte:

nach 2 von 12 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x