WEC - Conway wird Toyota-Testpilot

Weiterhin parallel IndyCar

Toyota ergänzt den Fahrerkader für die WEC-Saison 2014 mit Test- und Ersatzfahrer Mike Conway.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Vorbereitungen für die neue Saison laufen bereits auf Hochtouren. Als neuer Test- und Ersatzfahrer wird Mike Conway in der FIA Langstrecken-WM 2014 zum Team von Toyota Racing stoßen, das ansonsten unverändert bleibt: Alexander Wurz, Nicolas Lapierre, Kazuki Nakajima, Anthony Davidson, Sébastien Buemi und Stéphane Sarrazin werden auch im nächsten Jahr für Toyota Racing an den Start gehen.

Mike Conway konnte in der LMP2 überzeugen - Foto: Andre Lemes

Mike Conway ist am Entwicklungsprogramm des neuen LMP1 Rennwagens beteiligt, erste Tests beginnen im Januar. "Es ist das Ziel eines jeden Fahrers, in die Entwicklung eines Werksteams an der Spitze des internationalen Motorsports involviert zu sein. Und das ist es, wo Toyota ist", so der Brite.

Conway kann auf eine erfolgreiche Saison als Spitzenreiter in der LMP2 Klasse der Langstrecken-Weltmeisterschaft zurückblicken und zeigte insbesondere bei den 24 Stunden von Le Mans eine eindrucksvolle Vorstellung. Zudem absolvierte er bereits drei erfolgreiche Jahre in der GP2-Serie und fünf Saisons in der IndyCar-Serie, in der er auch 2014 wieder antreten wird. Manager von Conway ist der 61-fache Grand-Prix-Teilnehmer Mark Blundell.

"Wir haben seine Karriere in den letzten Jahren sehr genau verfolgt und wir sehen ihn als aufregendes Talent mit der richtigen Einstellung, die zu Toyota Racing passt", begründete Yoshiaki Kinoshita: Team Präsident von Toyota Racing, die Neuverpflichtung. Conway soll seinen Teil dazu beitragen "ein siegfähiges Auto für 2014 und darüber hinaus zu entwickeln." Als eine Zwischenstation sieht Conway Toyota nicht an: "Ich hoffe, dass das der Anfang einer langen und erfolgreichen Zusammenarbeit ist."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x