WEC - Rebellion verlängert mit Prost

Logische Entscheidung

Nicolas Prost fährt auch im nächsten Jahr für Rebellion Racing. Der Franzose fühlt sich bei der schweizerischen Mannschaft pudelwohl.
von

Motorsport-Magazin.com - Rebellion Racing und Nicloas Prost gehen auch 2014 gemeinsame Wege. Der Sohn des vierfachen Formel-1-Weltmeisters Alain Prost zählt bereits seit 2009 zum Aufgebot des schweizerischen Teams und feierte zahlreiche Siege in unterschiedlichen Rennserien, darunter auch beim prestigeträchtigen Petit Le Mans 2012. Darüber hinaus ist der Franzose in die Entwicklung des neuen LMP1-Boliden involviert, der unter dem neuen Reglement in Zusammenarbeit mit Oreca entsteht.

Wir sind zusammen über die Jahre gewachsen und ich spüre, dass es absolut richtig ist, bei Rebellion Racing zu bleiben
Nicolas Prost

"Ich bin sehr erfreut, die Verlängerung meiner Zusammenarbeit mit Rebellion Racing bekanntgeben zu können", sagte Prost. "Ich kenne das Team gut, fühle mich hier sehr wohl und bin stets in die Entwicklung des Teams involviert. Wir sind zusammen über die Jahre gewachsen und ich spüre, dass es absolut richtig ist, bei Rebellion Racing zu bleiben. "

Teammanager Bart Hayden verriet, dass die Entscheidung bereits vor langer Zeit gefallen sei, man jedoch nicht in Eile war, sie publik zu machen. "Da es von beiden Seiten ein starkes Verlangen gab, die Partnerschaft fortzusetzen, war es eine logische Entscheidung, unsere Beziehung mit Nico auszubauen", so Hayden.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x