VLN - Rent4Ring: Drei Autos beim Auftakt

BMW 428i nicht am Start

Rent4Ring geht am kommenden Wochenende mit drei Fahrzeugen beim VLN-Auftakt auf die Strecke. Der neue BMW 428i ist allerdings noch nicht am Start.

Motorsport-Magazin.com - Am vergangenen Wochenende nahmen mehr als 170 Rennautos an den VLN Test- und Einstellfahrten am Nürburgring teil, um sich für den ersten Lauf am 29. März 2014 vorzubereiten. Mit dabei auch das Vorjahres-Siegauto von Rent4Ring Racing, der Mazda MX-5.

Wir hatten einen wirklich guten Testablauf und dank des tollen Eifelwetters, konnten wir den Mazda MX-5 in allen Konditionen testen
Dale Lomas

Rent4Ring Racing startet in diesem Jahr mit Vollgas in die neue Saison. Nachdem das Team um Fredy Lienhard und Ralph Beck den Meisterschaftstitel in der V3-Klasse letztes Jahr errungen hatte, gehen die Schweizer beim Saisonauftakt mit gleich drei Fahrzeugen an den Start der 60. ADAC Westfahlenfahrt. Der Mazda MX-5, der mit den Fahrern Anthony Toll und Dale Lomas in der V3 antritt, spulte während den zwei Testtagen fast 20 Runden ab.

"Wir hatten einen wirklich guten Testablauf und dank des tollen Eifelwetters, konnten wir den Mazda MX-5 in allen Konditionen testen", so Dale nach der Einstellfahrt. "Wir waren mit der Performance sowohl im Nassen als auch im Trockenen absolut zufrieden, von daher sind wir für alle Wetterkapriolen beim ersten Rennen gewappnet. Im letzten Jahr fuhr ich noch auf dem BMW 125i und es war für mich nun eine spannende Lehrzeit den MX-5 kennenzulernen. Er ist ein wenig kritischer wenn es darum geht, die beste Kurvengeschwindigkeit mitzunehmen, da hatte der 125i kleinere Fehler besser verziehen."

Dale Lomas startet 2014 im Mazda MX5 - Foto: Patrick Funk

Der BMW 428i, den Fredy und Ralph in dieser Saison fahren, wird aufgrund von technischen Umwandlungen nicht rechtzeitig für einen Einsatz beim ersten VLN-Lauf fertig. "Wir haben uns kurzfristig dazu entschlossen, mit dem BMW 428i in einer anderen Klasse, nämlich der SP3T an den Start zu gehen, doch leider schaffen wir es nun doch nicht, das Auto rechtzeitig fertig zu bauen", so Fredy Lienhard. "Den 428i möchten wir erst einsetzen, wenn er absolut einwandfrei fertiggestellt ist, und das wird zum dritten Lauf sein. Damit wir allerdings nicht den Anschluss verlieren und in der Routine bleiben, fahren Ralph und ich beim ersten Lauf den BMW 325i von Peter Bonk Performance in der Klasse V4."

Der BMW 125i startet mit gleich drei Fahrern in den ersten Lauf der VT2 Serie. Der junge Japaner und Drittplatzierter der Japanischen Formel 3 Meisterschaft 2013 Chiyo Katsumasa fährt zusammen mit dem Newcomer aus 2013, Florian Strauss, sowie dem Franzose Frédéric Lédoux.


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x