Superbike - Bayliss: Sykes kann wieder Weltmeister werden

Die Ducati Panigale hat Fortschritte gemacht

Troy Bayliss erklärt, was ihm an der Superbike-Weltmeisterschaft 2014 gefällt und was er von der Ducati Panigale hält.
von

Motorsport-Magazin.com - Superbike-Legende Troy Bayliss verfolgte die diesjährige Weltmeisterschaft vom heimischen TV in Australien aus. Der dreimalige Weltmeister war beeindruckt von den Fortschritten, die die Fahrer gemacht haben. Er rechnet damit, dass Kawasaki-Pilot Tom Sykes seinen Weltmeistertitel verteidigt.

"Alle Fahrer fahren ziemlich gut und die Bestmarken werden immer besser", erklärte Bayliss gegenüber der offiziellen Website der Superbike-Weltmeisterschaft. "Kawasaki ist jetzt wirklich stark und ich mag Sykes wirklich. Ich denke, er kann in diesem Jahr wieder [den Weltmeister-Titel] gewinnen, aber es sind immer noch vier Jungs da, die es schaffen könnten. Die Weltmeisterschaft wird wieder stark und das ist schön zu sehen."

Ich war etwas eingerostet
Troy Bayliss

Obwohl Bayliss Ende 2008 nach seinem dritten Superbike-Titel zurücktrat, testet er immer noch gelegentlich für Ducati, sowohl auf der Superbike- als auch auf der MotoGP-Maschine. Auch wenn der letzte Test mit der Ducati Panigale 1199 R von schlechtem Wetter beeinflusst wurde, erkennt Bayliss Fortschritte: "Als ich das Bike zum letzten Mal getestet habe, hatte ich wegen dem schlechten Wetter nur wenig Zeit auf der Strecke. Ich konnte das ganze Potential des Bikes noch nicht erkennen. Um ehrlich zu sein, brauche ich mehr als einen Tag, um zu verstehen, wie man das Bike fährt, denn ich war etwas eingerostet." Es habe Spaß gemacht, mit den alten Technikern zu arbeiten. In der Zukunft möchte Bayliss noch häufiger für Ducati testen.

Troy Bayliss will noch häufiger für Duacti testen - Foto: Ducati

Weitere Inhalte:

nach 10 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x