Superbike - Haga würde gern weiterfahren

Testzeit fehlte

Noriyuki Haga gab zu, dass er nach Imola auch gern weiter WSBK fahren würde, sollte er eine Möglichkeit dazu erhalten.
von

Motorsport-Magazin.com - Noriyuki Haga fuhr in Imola seit 2011 zum ersten Mal wieder eine Runde Superbike. Der 38-Jährige nahm in jedem Rennen einen Punkt mit und schien wieder Blut geleckt zu haben. "Natürlich will ich wieder fahren, wenn ich eine weitere Chance bekommen sollte. Momentan gibt es keine weitere Einigung. Nach dem Rennwochenende wollen wir uns mit dem Team treffen, um zukünftige Möglichkeiten zu besprechen", sagte der Japaner bei Crash.net.

Vor seinem Gaststart absolvierte Haga lediglich einen Testtag in Mugello. "Das Gefühl ist sehr gut auf der BMW, mir fehlte nur etwas Testzeit. Ich bin sehr glücklich, wieder im SBK Fahrerlager zu sein, denn dieser Ort ist wie mein zweites Zuhause und ich habe hier viele Freunde", sagte er weiter. In den letzten Jahren sei Haga nicht allzu beschäftigt gewesen. "Es gab nichts zu tun, also bin ich an einigen Tagen Golfspielen gegangen und an anderen bin ich ins Fitnessstudio und habe mich entspannt."


Weitere Inhalte:

nach 9 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x