Superbike - Guintoli lässt Crescent Suzuki stehen

Team holt Josh Waters als Testfahrer

Enttäuschung bei Crescent Suzuki: Sylvain Guintoli kommt seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nach und wird freigestellt.
von

Motorsport-Magazin.com - Sylvain Guintolis Saison 2012 glich einer Achterbahnfahrt. Zuletzt zeigte der Trend für den 30-Jährigen allerdings nach oben. Nach dem Rauswurf bei Effenbert Liberty Racing konnte der Franzose für das PATA Racing Team nicht nur einen Sieg beim Saisonfinale in Magny-Cours feiern, sondern sich gleichzeitig auch mit FIXI Crescent Suzuki über eine Zusammenarbeit in der kommenden Saison verständigen.

Doch das versöhnliche Saisonende nimmt nun eine unschöne Wendung. Obwohl Guintoli sich mit den Verantwortlichen des britischen Teams einig war und bereits ein Treffen mit den Crescent-Ingenieuren in Hinblick auf den heute startenden Aragon-Test abgehalten hat, prüft der Franzose aktuell das Angebot eines anderen Herstellers und steht deshalb nicht für den Test in Spanien zur Verfügung.

Ich bin sehr enttäuscht und überrascht von Sylvains fehlender Integrität und dem Respekt gegenüber getroffenen Verpflichtungen.
Paul Denning

Guintoli wurde vom Team freigestellt. Das bestätigte FIXI Crescent Suzuki am Montagmittag. "Ich bin sehr enttäuscht und überrascht von Sylvains fehlender Integrität und dem Respekt gegenüber getroffenen Verpflichtungen. Er ist der letzte Fahrer, von dem ich ein Verhalten in einer solchen Art und Weise erwartet hätte - auch, weil wir eine enge berufliche und persönliche Beziehung hatten. Unser Team hat immer versucht, das grundlegende Prinzip zu erfüllen und zu dem zu stehen, was man vereinbart hat. Auf lange Sicht war das immer die beste Politik. Sylvain sieht das scheinbar anders und ist bereit, eine per Handschlag getroffene Entscheidung, eine Absprache unter Ehrenleuten und in der Tat auch einen schriftlichen Vertrag zu ignorieren - das ist eine große Schande", sagte Teamchef Paul Denning.

Josh Waters kommt als Superbike-Champion nach Europa

Als Reaktion auf die aktuellen Entwicklungen wird FIXI Crescent Suzuki neben Leon Camier bei den Testfahrten auch auf den australischen Superbike-Meister Josh Waters setzten. Der 25-Jährige sicherte sich in der abgelaufenen Saison seinen zweiten Titel und wird in Aragon sein Debüt für das FIXI Crescent Suzuki Team geben. Waters gilt als heißer Kandidat für den Platz von Guintoli.

"Wir konzentrieren uns jetzt darauf, auf die positiven Möglichkeiten zu schauen, die wir 2013 als Team haben. Wir freuen uns, dass sich Josh [Waters] uns so kurzfristig anschließen kann, um uns bei unseren Plänen für die nächste Saison zu helfen. Er hatte mit dem Suzuki Australian Superbike Team eine starke Saison und einen starken Auftritt für unseren Partner Yoshimura im 8-Stunden-Rennen von Suzuka. Ich bin mir sicher, dass er sich schnell bei der Mannschaft einleben wird und wir freuen uns darauf zu sehen, wie es mit ihm läuft", so Denning abschließend.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x