Supercup - Tolimit zufrieden mit Spa

Auf internationalen Wegen

Das Team Deutsche Post by tolimit konkurrierte im Rahmen der Formel 1 im Porsche Supercup und zeigte sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen.

Motorsport-Magazin.com - Am 02. September rauschten die Piloten des Porsche Supercups, der Rahmenserie der Formel 1, über die legendäre Rennstrecke in Belgien. Der Kurs in Spa ist vor allem durch die Höhenunterschiede und anspruchsvollen Kurven bekannt. Mit einer Steigung von bis zu 18% entstehen sehr hohe Fliehkräfte, weshalb die Strecke den Namen "Achterbahn" trägt. Die berühmte Kurve Eau Rouge sorgte auch an diesem Wochenende für Schlagzeilen. Schwere Unfälle ereilten drei Rennserien. Die Piloten des schnellsten internationalen Markenpokals überstanden ohne Zwischenfälle den berüchtigten Hochgeschwindigkeitsabschnitt. "Eau Rouge ist eine der besten Kurven der ganzen Welt. Es ist verrückt. Man ist so schnell vor der Eau Rouge. Mit Top Speed fährt man in die Kurve und spürt den Druck. Es ist unglaublich!", schwärmt Klaus Bachler.

Der Porsche-Junior absolvierte an diesem Wochenende seinen zweiten Gaststart im Porsche Supercup und beendete das anspruchsvolle Rennen auf dem zehnten Rang. Mit einer Top10-Platzierung sind der junge Österreicher und das Team sehr zufrieden.

Eau Rouge ist eine der besten Kurven der ganzen Welt. Es ist verrückt
Klaus Bachler

Khaled Al Qubaisi, der in den letzten Jahren Erfahrungen auf diesem Kurs und in dieser Rennserie gesammelt hat, genoss es, wieder in einem Porsche zu sitzen und ein Rennen zu bestreiten. Im Qualifying fuhr sich der arabische Geschäftsmann auf den 22. Rang. Im Rennen erkämpfte sich Khaled Al Qubaisi Platz 19 und ist mit seiner Leistung in dem starken Starterfeld glücklich.

Paul Schlotmann resümiert das Rennwochenende folgendermaßen: "Nach einem durchwachsenen Qualifying am Samstag haben sich Khaled und Klaus im Rennen sehr gut gesteigert. Eine Top10-Platzierung ist für unseren Porsche-Junior eine hervorragende Leistung. Auch Khaled hat sich gut behauptet. Wir sind rundum zufrieden. Jetzt kann es im Porsche Carrera Cup weitergehen."

Das Team Deutsche Post by tolimit wird nach dem Ausflug in den Porsche Supercup in zwei Wochen wieder im schnellsten nationalen Markenpokal an den Start gehen. Es warten zwei spannende Rennen auf die Lohner Mannschaft in Oschersleben, bei denen sich die Teammeisterschaft zu Gunsten des Teams entscheiden kann.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x